02.03.16 16:48 Uhr
 189
 

Zoë Saldana spielt Nina Simone: Kritikern ist sie nicht dunkelhäutig genug

Im April wird ein Biopic über die Soulsängerin Nina Simone in die Kinos kommen und die afroamerikanische Musikerin wird von Zoë Saldana gespielt.

Kritiker monieren nun, Saldana sei für die Rolle nicht dunkelhäutig genug. Und tatsächlich wurde die Schauspielerin mit dominikanischen Wurzeln extra für den Film dunkler geschminkt und bekam gar eine Nasenprothese.

"Ein großer Teil von Simones Arbeit und Aktivismus resultierte aus den Herausforderungen, die sich ihr wegen ihrer dnklen Hautfarbe stellten", so Medienkritikerin Tiffani Jones. Saldana sehe aus, wie "für eine schlechte Hlloween-Party scwarz angemalt", so Anthea Butler, Professorin für Afrikanistik.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Schauspieler, Biopic, Afroamerikaner, Zoë Saldana, Nina Simone
Quelle: spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2016 17:36 Uhr von stoske
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Nun, das resultiert aus der Angst der Geldgeber. Denen ist eine bekannte und etablierte Schauspielerin selbst mit Maske einfach sicherer, als eine Unbekannte, die Frau Simone zwar sehr ähnlich sieht, dafür aber nicht schauspielern kann. Jemanden zu finden, der beide Kriterien erfüllt, ist praktisch ausgeschlossen. Übrigens: Die Angst der Geldgeber basiert auf dem Wissen, welches sie über das Verhalten der Zuschauer haben. Diese sind für die Auswahl also auch mitverantwortlich.
Kommentar ansehen
02.03.2016 18:22 Uhr von Blueangel146
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Schmeißt Sie doch gleich in einen großen Topf mit schwarzer Farbe also echt mal...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?