02.03.16 15:10 Uhr
 7.749
 

Hans Söllner zu Hoeneß-Haftentlassung "Ja, wir sind das blödeste Volk der Welt!"

Liedermacher Hans Söllner hat sich über Facebook zu der vorzeitigen Haftentlassung von Ex-Präsidenten des FC Bayern-München, Uli Hoeneß, in einer sarkastischen Form geäußert.

Mit den Worten "Wir sind das blödeste Volk der Welt" beschimpft er all jene, die sich über die Freilassung von Hoeneß freuen. Der Ex-Bayern-Präsident sei ein Verräter und Steuerhinterzieher, den die Bevölkerung für seine Taten sogar noch in den Himmel hebt.

Söllner ist bekannt für seine Tiraden gegen Uli Hoeneß. Selbst Fans kritisieren den Liedermacher und bezeichnen seine Wutausbrüche als daneben und niveaulos.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Uli Hoeneß, Beschimpfung, Haftentlassung, Liedermacher, Hans Söllner
Quelle: tz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uli Hoeneß wirbt nun für Frauenfußball: "Habe meine Meinung geändert"
Paar wegen heimlich gemachten Bildern von Uli Hoeneß in Haft verurteilt
Fußball: Uli Hoeneß will wohl Ex-FC-Bayern-Arzt Müller-Wohlfahrt wieder holen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2016 15:33 Uhr von slaveZERO81
 
+96 | -13
 
ANZEIGEN
Er hat doch recht. Immerhin hat der Hoeneß nicht nur ein paar tausend Euro hinterzogen, sonder 28 Mio. und zwar ganz bewusst. Dafür waren seine Haftbedingungen einfach lächerlich und dann kommt er auch noch so frühzeitig wieder auf freien Fuß.
Kommentar ansehen
02.03.2016 15:45 Uhr von bellaplaya
 
+19 | -76
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.03.2016 15:52 Uhr von Mushikosisisikawa
 
+11 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.03.2016 16:00 Uhr von superhuber
 
+50 | -8
 
ANZEIGEN
Er hat doch Recht!

Da werden Menschen die durch Betrug oder Steuerhinterziehung einige Tausend € Strafe angerichtet haben für 4,5 oder mehr Jahre inhaftiert und das absolut ohne Hafterleichterung etc. Und ein Herr Höneß der wissentlich viele Millionen hinterzogen hat bekommt eine geringere Strafe wie die normalen Bürger?!

Die Begründung er hätte den Schaden zurückbezahlt ist dabei auch ein Schlag ins Gesicht all jeder die sich für Gleichberechtigung einsetzen. Ich kann ja mal versuchen eine Bank auszurauben und wenn ich erwischt werde, dann zahle ich die Beute zurück und verlange eine super geringe Strafe.

Tolles Zeichen!
Kommentar ansehen
02.03.2016 16:18 Uhr von omar
 
+25 | -7
 
ANZEIGEN
@bellaplaya:
"Hoeneß hat den von ihm verursachten Schaden in vollem Umfange bezahlt"
=> Und wie kommst du auf die Idee?
Sein Konto bei der Schweize Privatbank existierte seit 1975 !!!
Vieles ist offenbar bereits verjährt, und war daher nicht Teil der Verhandlung. Er wurde offenbar nur angeklagt und verurteilt für die Steuerhinerziehung in den Jahren 2003 bis 2009, obwohl seine große Spekulationszeit von 2001 bis 2006 ging.
Das ändert aber nichts daran, dass er UNS alle(das "normalsterbliche Volk" => die ehrlichen (dummen) Steuerzahler) eigentlich mehr schuldet, als nur die rund 30Mio Euro, die er gezahlt hat.

Und Fakt ist, dass er mit Samthandschuhen angefasst wurde:
"Nur etwa zwei Prozent aller nach Erwachsenenstrafrecht verurteilten und per Gerichtsbeschluss vorzeitig aus der Haft entlassenen Gefangenen kommen in den Genuss derselben Vorschrift wie Fußballmanager Uli Hoeneß. Das Strafgesetzbuch lässt eine solche Strafaussetzung nur bei günstiger Rückfallprognose und bei Vorliegen "besonderer Umstände" zu. Was das Landgericht Augsburg zur Begründung im Fall Hoeneß ausgeführt habe, seien aber "im Grunde alles ganz normale Dinge", die in anderen Fällen nur eine Entlassung nach Verbüßung von zwei Dritteln der Haftstrafe rechtfertigen würden, so der Tübinger Strafrechtsprofessor Jörg Kinzig. Aspekte, die zulasten Hoeneß gingen, hätte das Gericht zumindest "nicht offengelegt". Die angekündigte Entlassung von Hoeneß, so Kinzig, sei deshalb "sehr gnädig". "
http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
02.03.2016 16:18 Uhr von HappyEnd
 
+8 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.03.2016 16:30 Uhr von omar
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
@HappEnd:
Woher hast du die Zahl von 50 Mio?
Auf Wikipedia konnte ich nur 30 Mio finden...

"Hafterleichterung und Entlassung ist bei Ersttätern soweit sie einen festen Wohnsitz und Job haben ganz normal."
=> Nur bei ca. 2% der Täter, wie ich bereits oben zitiert habe.
Bei 2% von "normal" zu sprechen, halte ich für gewagt.
Kommentar ansehen
02.03.2016 16:47 Uhr von d0ink
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
Er scheint ja Recht zu haben. Hier kommen die Bayern-/Hoeneßfanatiker schon alle aus ihren Löchern gekrochen ^^

Lassen sich dermaßen von jemandem verarschen und himmeln ihn dennoch an. Wie sollte man das anders bezeichnen, als mit "Blödheit"?
Kommentar ansehen
02.03.2016 17:54 Uhr von Isengard
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Sein Kanst aufenthalt war auch wohl mehr Urlaub
Kommentar ansehen
02.03.2016 19:28 Uhr von PW60
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
I bin Koa Söllner Fan, aba da muas ma eam auf alle Fälle recht gem
Kommentar ansehen
02.03.2016 19:39 Uhr von Tabascoman
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
ja Wir sind das blödeste Volk der Welt nicht nur in dieser Hinsicht auch in den ganz aktuellen Problemen .
Der Poepel bejubelt die fetten, geldgeilen, machthungrigen,
politiker, Präsidenten, Vorstände. obwohl mann weiß sie scheffeln sich nur in die eigen Tasche ja Wir sind das blödeste Volk der Welt
Kommentar ansehen
02.03.2016 19:46 Uhr von Brain.exe
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
blaupunkt "Ja er hat Steuern hinterzogen. Jedoch gibt er jährlich mehr ab, als zig normale Leute ihr ganzes Leben lang.
Er spendet usw."

Und das ist ein Freifahrtschein? Interessant.
Kommentar ansehen
02.03.2016 19:51 Uhr von HappyEnd
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
http://www.sport1.de/...

Ok waren NUR 43 mit. Hatte mehr im Kopf.
Bin trotzdem der Meinung das man solche Leute eher schröpfen soll als sie einzusperren. Da helfen Sie dem System mehr .
Und Herr Söllner ist ein verbitterter Querulant der keinerlei Kompromiss kennt und sich als die geistige Krone der Schöpfung sieht.
Kommentar ansehen
02.03.2016 19:57 Uhr von Chiccio
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.03.2016 19:58 Uhr von falke63
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
@ibinimmerneu:
Ziemlicher Unsinn,was du da auskotzt!
"Fußball","Höneß","Pegida"und "Fremdenhasser"
Das ist für einen Armleuchter wie dich der Bausatz,aus dem du dir deine wirre Welt basteln kannst!
Du hast also nicht gewußt,daß alle Pegida -Anhänger Bayern Fans sind,soso!
Ich denke du weißt nichtmal in welcher Stadt der Kölner Dom steht!
Kommentar ansehen
02.03.2016 20:40 Uhr von Thomas66
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
superhuber
solange Kinderschänder auf Bewährung draussen sind, ist die Strafe für Hoeness noch viel zu hoch.
Kommentar ansehen
02.03.2016 22:15 Uhr von Asalin
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Alle Menschen sind gleich einige sind halt eben ein wenig gleicher.

Gebt es auf, ein gewisses Klientel (Bayern Fans oder Bonzen) sehen in dem Verbrechen von Hoeneß nichts weiter als eine Art Kavaliersdelikt, denn eine Bereicherung auf Kosten anderer zählt in ihren Moralvorstellungen rein garnichts.
Kommentar ansehen
02.03.2016 22:22 Uhr von -666-
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist deutsches Recht....man muß es sich nur leisten können.....

[ nachträglich editiert von -666- ]
Kommentar ansehen
02.03.2016 22:25 Uhr von Vollpfosten_raus
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Jeder andere Straftäter wird erst dann auf Bewährung entlassen, wenn er 2/3 der Strafe abgesessen hat. Warum wird also hier eine Ausnahme gemacht?
Ganz im Gegenteil hätte er eine höhere Strafe bekommen müssen und diese auch länger absitzen sollen!
Er hat(te) als Prominenter eine Vorbildfunktion, die hier den Bach runtergeht.
Bei Bayern München hat er auch nichts mehr zu suchen. Dies schadet nur dem Verein!
Kommentar ansehen
02.03.2016 22:27 Uhr von Laus_Leber
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Niemand freut sich so schön wie der deutsche Steuerzahler, wenn er veräppelt wird. Er jubelt demjenigen auch noch zu. Bei jedem anderen wäre die Karriere nun vorbei, nur nicht für Hoeneß. Die härteren Regelungen für die Steuerreform sind dank Maas seit 2015 (also nach Hoeneßvorfall) in Kraft getreten, aber dann folgt gleich der nächste Streich und der Antrag auf Halbstrafe wird bei Hoeneß durchgesetzt.
Es war schon eine berauschende Rede, die Maas 2014 gehalten hat über die Gleichbehandlung (für alle müssten die gleichen Regeln gelten) und die Verhinderung, dass einige, die reich genug sind, sich freikaufen könnten.
Ich sollte Maas eine Kondolenzkarte für diese Absicht schicken.
Kommentar ansehen
03.03.2016 01:53 Uhr von fraro
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@ Vollpfosten_raus

"Bei Bayern München hat er auch nichts mehr zu suchen. Dies schadet nur dem Verein!"

Wie recht Du hast!!
Kaum ist der Uli in Freiheit und als hochgepriesener Zuschauer wieder bei seinen Bayern, verlieren die doch zu Hause.
Besser konnte die Mannschaft nicht zeigen, dass sie nichts mit einem Verbrecher zu tun haben wollen. Dafür Daumen hoch!
Kommentar ansehen
03.03.2016 02:42 Uhr von Mauzen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht das Blödeste, aber bei weitem auch nicht das Schlaueste.
Kommentar ansehen
03.03.2016 08:51 Uhr von omar
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@HappyEnd:
OK, nur um es nochmal zusammenzufassen, es sind 43 Mio Euro Steuerschuld, die vom Finanzamt Rosenheim nach einer Nachberechnung erhoben wurden.
Er ging aber zum einen mit einem geringeren Betrag "ins Rennen". Das wurde dann mehrfach nach oben korregiert...
Salopp gesagt: Er hatte also wieder versucht zu bescheissen...
Von echter Reue, kann ich da nichts erkennen.
Höchstens dass er es bereut, erwischt zu werden und mehr zu zahlen...
Und zum anderen, und nur um es nochmal zu erwähnen:
Das sind nur die Beträge, die nicht verjährt sind!!!
Seit 1975 hat er dieses Konto, und wer weiß, was er alles schon "zurückgelegt" hat...?!

@Neu555:
Alltag bei nur 2% solcher Fälle.
Aber Herr Höhnes gehört ja auch zu den besonderen 2% der Bevölkerung mit Geld und Beziehungen... Das gleicht das ja wieder aus.

[ nachträglich editiert von omar ]
Kommentar ansehen
03.03.2016 10:04 Uhr von Enny
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Hoeneß ist ein Schwerstkrimineller. Für so einen muß man nicht klatschen. Er ist Abschaum.
Kommentar ansehen
03.03.2016 18:04 Uhr von hopto
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
... wo er Recht hat ... !

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Uli Hoeneß wirbt nun für Frauenfußball: "Habe meine Meinung geändert"
Paar wegen heimlich gemachten Bildern von Uli Hoeneß in Haft verurteilt
Fußball: Uli Hoeneß will wohl Ex-FC-Bayern-Arzt Müller-Wohlfahrt wieder holen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?