02.03.16 14:03 Uhr
 2.960
 

Nigeria: Ritualmörder entführt Dreijährige und foltert sie mit Stock im Intimbereich

Ein Ritualmörder hat in Nigeria eine Dreijährige entführt und sie anschließend gefoltert, indem er ihr einen Stock in den Intimbereich einführte. Zudem malträtierte er die Kleine noch mit einer Machete.

Der Verdächtige hatte das Mädchen entführt, während sie mit Gleichaltrigen spielte. Er verschleptte sie in einen nahe gelegenen Wald, wo es schließlich nach einer Suchaktion entdeckt wurde, weil ein kleines Mädchen Alarm schlug, das mit ihr gespielt hatte.

Das Mädchen wurde in ein Krankenhaus gebracht. Es war in einer kritischen Verfassung. Der verdächtige Täter wurde von der Polizei verhaftet. Nicht weit von der Stelle wurde unlängst ein weiteres einjähriges Kind tot aufgefunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Folter, Stock, Intimbereich, Ritualmord, Kindermisshandlung
Quelle: informationng.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Drei Jugendliche von aggressiven Männern südländischen Typs überfallen
Thüringen: Polizei sucht dreisten Geisterfahrer in Rettungsgasse auf Autobahn
Rechtsextreme Straftaten steigen in Sachsen zum vierten Mal in Folge an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2016 15:03 Uhr von Xamb
 
+20 | -15
 
ANZEIGEN
er befindet sich mittlerweile auf der Flucht Richtung Deutschland um das Begrüßungsgeld zu empfangen
Kommentar ansehen
02.03.2016 15:48 Uhr von derWutbuerger
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Hat ProAnal einen neuen Account angelegt ?
Kommentar ansehen
02.03.2016 15:56 Uhr von Jedermann1
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
So eine Bestie hat jegliche Existenzberechtigung verloren. Ich hoffe das er zu keinen weiteren solcher Taten mehr fähig sein wird.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefälschte Lebensmittel: Europol-Fahnder entlarven Schummelnüsse und Fuselwein
Leipzig: Drei Jugendliche von aggressiven Männern südländischen Typs überfallen
Für 0 Euro: Das sind die billigsten Werbespots der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?