02.03.16 13:45 Uhr
 168
 

New York: Wildpinkler kommen nicht mehr ins Gefängnis

In New York wurde bisher jedes kleinste Vergehen, wie Wildpinkeln oder öffentliches Alkohol trinken, streng geahndet, doch die Polizei ist hoffnungslos überlastet.

Nun sollen solche Bagatelldelikte nicht mehr zu Haftstrafen führen und geduldet werden.

Die Polizei soll so mehr Zeit für die wichtigen Dinge wie Mord, Bandenkriminalität, Vergewaltigung und Raub haben, so die Staatsanwaltschaft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gefängnis, New York, York, Wildpinkler
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Zehntausende Schüler leben in Notunterkünften für Obdachlose
USA/New York: Massenpanik nach Polizeieinsatz
Hacker senden Donald Trump kuriose Eilmeldungen von "New York Post"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Zehntausende Schüler leben in Notunterkünften für Obdachlose
USA/New York: Massenpanik nach Polizeieinsatz
Hacker senden Donald Trump kuriose Eilmeldungen von "New York Post"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?