02.03.16 14:24 Uhr
 6.985
 

Australierin masturbierte gegen die Schmerzen bei Geburt ihres Kindes

Die Australierin Angela Gallo litt bei ihrer ersten Schwangerschaft unter unerträglichen Schmerzen, so dass sie viele Medikamente nehmen musste.

Bei ihrem zweiten Kind wollte sie auf natürliche Weise mit den Schmerzen umgehen und entschied sich zu etwas Ungewöhnlichem: Während der Geburt masturbierte sie.

Gallo postete dies auf Facebook, weil ihrer Ansicht nach Frauen von ihrer Erfahrung profitieren können. Einen Orgasmus als Schmerzlinderung lehnen viele Frauen ab, was Gallo nicht versteht: "Was das Baby hineinbekommt, bekommt es auch wieder raus!".


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Geburt, Orgasmus, Masturbation, Schmerzen, Schmerzlinderung
Quelle: huffingtonpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Frau wollte sich Po vergrößern lassen und muss nun im Rollstuhl leben
Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2016 15:35 Uhr von Marco Werner
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Wenns der Frau hilft...ok,ihre Sache. Allerdings sind die meisten Leute sicher eher so drauf,daß sie Schmerzen nicht unbedingt als lustfördernd empfinden.
Kommentar ansehen
02.03.2016 15:49 Uhr von kingoftf
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Nein, bitte keinen Link zum Video....
Kommentar ansehen
03.03.2016 00:08 Uhr von Laus_Leber
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffentlich wurde die Geburt nicht gefilmt. Allein die eventuelle Aussage der Mutter "Es kommt" könnte für Verwirrung der Beteiligten bei der Geburt gesorgt haben.
Kommentar ansehen
03.03.2016 01:30 Uhr von Katatonia
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Naja. Bei der Geburt sehen Fachkräfte und Betroffene nun wirklich alles, eine Geburt kann mit den allmöglichsten Ausscheidungen oder einem Dammriss enden. Da dürfte eine masturbierende Mutter bei den Venen nichts Ungewöhnliches sein. Umso besser, denn Schmerzmittel sind nicht gut für das Kind und können zu Komplikationen führen. Ob das masturbieren ausschließlich gegen Schmerz hilft, das will ich hingegen bezweifeln.

In vielen Pornos masturbieren die Frauen übrigens auch im Falle von Analsex. ;)
Kommentar ansehen
03.03.2016 08:35 Uhr von Tomo85
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Was muss das für eine Mentale Leistung sein unter solchen Schmerzen und in einer solchen "Atmosphäre" zum Höhepunkt zu kommen.
Kommentar ansehen
03.03.2016 10:44 Uhr von alter.mann
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
wenns hilft ...

es gibt aber auch andere ablenkungsmöglichkeiten. vom hörensagen weiss ich, das zb bei zahnweh ein heftiger hammerschlag auf den kleinen zeh hilfreich sein soll.
wie gesagt, hörensagen

;o)
Kommentar ansehen
03.03.2016 17:22 Uhr von M8t_nix
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Dann kann die Hebamme auch ne Hand anlegen.
Kommentar ansehen
04.03.2016 14:54 Uhr von damitschi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gegen Gallen-Koliken hilf ein Orgasmus auch,!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?