02.03.16 12:18 Uhr
 785
 

Wissenschaft: Gen für graue Haare entdeckt

Manche Menschen entdecken bereits in jungen Jahren ein graues Haar, andere bekommen erst spät eine Silbermähne.

Der Biologe Kaustubh Adhikari vom University College in London hat nun den Grund dafür entdeckt, nämlich das Gen IRF4.

Zusammen mit anderen Genen ist dies verantwortlich für die Haar- und auch Hautfarbe und somit auch für Lockenbildung oder auch eine Glatze.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Gen, Haare
Quelle: sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SpaceX-Gründer: Mars-Reisen sollen 1000.000 Dollar kosten
Forscher finden antike Münzen aus der Römerzeit in japanischer Schloßruine
Ilmendorf: Frühbronzezeitliches Körpergrab entdeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2016 12:26 Uhr von G-H-Gerger
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ich denke, ich habe IRF4.
Kommentar ansehen
02.03.2016 17:53 Uhr von G-H-Gerger
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
"Transplantation" heisst das Zauberwort.
Kommentar ansehen
02.03.2016 23:13 Uhr von Holzmichel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Quelle nicht aufrufbar!!!

---"Es ist ein Fehler aufgetreten
Das von Ihnen angeforderte Dokument konnte nicht gefunden werden.

Liebe Leserin, lieber Leser,
die von Ihnen gewählte URL/Adresse ist derzeit nicht verfügbar."---

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ermittler: Flug MH17 mit russischer Rakete über Ukraine abgeschossen
Freiheitsindex 2016 - Deutsche haben mehr Angst ihre Meinung zu äußern
Bamberg: Prozess gegen vier rechtsextreme begonnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?