02.03.16 11:55 Uhr
 397
 

Argentinien: Käferplage von biblischem Ausmaß

Urlauber in Argentinien waren völlig außer sich, als ganze Teile von Stränden von ekelhaften Schwärmen schwarzer Käfer in Mitleidenschaft gezogen wurden. Einige munkelten, esgeschehe eine Katastrophe von biblischem Ausmaß und befürchteten den Weltuntergang.

Videoaufnahmen zeigen, wie sich ganze Strandabschnitte des Ressorts Mar de Ajo, etwa 50 Kilometer von Buenos Aires entfernt, in Windeseile schwarz färben.

Die Szenen erinnern an einen Horrorfilm. Manche denken, dass es der Heteronychus Arator (Afrikanischer Schwarzer Käfer) sein könnte, der zur Paarungszeit oft Landstriche heimsucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Argentinien, Plage, Käfer, Ausmaß
Quelle: mirror.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2016 12:29 Uhr von architeutes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sie sollten untersuchen was das für ein grünliches Zeug am Strand ist , die Käfer scheinen deswegen dort zu sein.
Kommentar ansehen
02.03.2016 15:26 Uhr von PrinzAufLinse
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schöne Grüsse von den Yrr.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?