02.03.16 11:46 Uhr
 224
 

Das Bundeskartellamt hat Ermittlungen gegen Facebook eingeleitet

Knackpunkt sind Nutzungsbedingungen des US-Unternehmens. Man geht dem Verdacht nach, dass Facebook die Nutzerdaten unter Ausnutzung seiner marktbeherrschenden Stellung missbräuchlich verwendet. Betroffen sind zudem auch die irische Tochter sowie der Hamburger Ableger von Facebook.

Auch bestehe der Anfangsverdacht, dass die Nutzungsbedingungen des Unternehmens gegen Datenschutzvorschriften verstoßen. Grade marktbeherrschende Unternehmen seien in der Pflicht, dafür zu sorgen, dass die Verbraucher über Umfang und Art der Datenerhebung ausreichend aufgeklärt werden.

Erst vor kurzem hatte EU-Ratspräsident Martin Schulz Facebook zu verantwortungsvollem Umgang mit den Nutzern ermahnt. Das Bundeskartellamt steht bei den Ermittlungen in engem Kontakt zu den Behörden anderer EU-Staaten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Trusty77
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Facebook, Bundeskartellamt, Ermittlungen
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Start-up-Finanzspritze: Thomas Wos erhält bis zu 30 Millionen Euro
Wirtschaftsbetrug: Mit "Chef-Masche" 110 Millionen Euro ergaunert
Produktionsausfall: 28.000 Beschäftigte bei VW vom Zulieferer-Streit betroffen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.03.2016 12:23 Uhr von VincentCostello
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Jeden steht es frei sich dort anzumelden oder auch nicht also warum das ganze gequatsche .

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britisches Olympiateam: Chaos am Gepäckband
Kabul: Extremisten kapern Amerikanische Universität
Japan: Erster Todesfall durch Pokémon-Go-Spieler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?