01.03.16 18:29 Uhr
 2.331
 

Flüchtlingspolitik: Merkel will wieder zum Schengensystem zurückkehren

Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert jetzt die Beendigung der "Politik des Durchwinkens". Laut ihr müsse die Krise vor Ort in Griechenland gelöst werden.

"Es gibt Übernachtungsmöglichkeiten und Aufenthaltsmöglichkeiten auch in Griechenland. Die müssten auch von den Flüchtlingen genutzt werden", sagte die Bundeskanzlerin.

Nach Ansicht der Kanzlerin, kann Deutschland jetzt nicht, wie vergangenen September in Ungarn, die Flüchtlinge abholen lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Der_Linke
Rubrik:   Politik / Inland
Schlagworte: Flüchtlingspolitik, Schengen, Durchwinken
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2016 18:29 Uhr von Der_Linke
 
+3 | -84
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.03.2016 18:42 Uhr von that yellow Bastard
 
+51 | -4
 
ANZEIGEN
@Der Linke

Sicher wäre es kein Fehler, anspruchsberechtigten Flüchtlingen eine Einladung auszusprechen- Frau Merkel hat jedoch ein verheerendes Fanal gezündet, indem sie es mit ihren undurchdachten Äußerungen so wirken ließ, dass alles, was im Orient kreucht und fleucht, bei uns bedingungslos willkommen ist, und dass Deutschland geradezu nach diesen Leuten lechtzt. Wir dürfen nicht vergessen, das auch damals in Ungarn mindestens 50% Wirtschaftsflüchtlinge dabei waren, die gratis mit Sonderzügen abgeholt wurden!
Kommentar ansehen
01.03.2016 19:01 Uhr von Denk-Mal
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
Was diese Frau alles macht für ihren Plan A, der nicht Mals ihrer ist. Windet sich wie ein Wurm. Aber sie hat wirklich super PR-Berater. Sie bleibt Miss Teflon. Schon bewunderswert. das macht ihr so schnell keiner nach.
Das deutsche Adäquat zum Undertaker, der gewinnt auch jedes Wrestlingmatch. Plan A = zerstören, so oder so.
Mit ihrer Politik des Durchwinkens, ihre Anweisung dazu hat Terroristen und Kriminelle ermöglich unerkannt hierher zukommen. Und nun wegen Schengen, fordert sie die Beendigung.
Wen kann sie auffordern wenn nicht sich selbst?
Macht sonst keiner.


Rein, immer nur rein damit, egal wohin aber noch sind nicht genug hier für Plan A. Der kann noch kippen.

Übernachtungsmöglichkeiten! Mann, ist die gut und besessen tötlich.
Kommentar ansehen
01.03.2016 19:06 Uhr von Suffocatio
 
+22 | -5
 
ANZEIGEN
Sie hat endlich ihre Tabletten gefunden, aber leider ein wenig zu spät.
Kommentar ansehen
01.03.2016 19:07 Uhr von owl
 
+34 | -3
 
ANZEIGEN
Sie will nicht , sie MUSS !
Die Wahlen stehen kurz bevor und sie und ihre Berater haben wahrscheinkich gemerkt das das Volk diesmal die Nase voll hat
Die Medien sehen und beschreiben es noch anders aber die Wahrheit rückt näher , somit die Angst zu verlieren
Auf einmal , macht sie eine Kehrtwendung ! , wieso wohl , mal nachgedacht
Kommentar ansehen
01.03.2016 19:29 Uhr von hochwasserpeter
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Wie kommt sie nun auf diese Idee ?
Frau Merkel ist doch wohl nicht etwa Angst und Bange wegen der anstehenden wahlen.

Lässt sie sich nun hinab um die Forderungen des Packs selber zu wollen um Stimmen zu fangen.
Kommentar ansehen
01.03.2016 19:36 Uhr von Peridecor
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Griechenland?
Warum spricht die Irre bei ihren Endlosschleifenpredigtbesuchen im deutschen Propagandafernsehen nicht mal den Umstand an, dass die UN die Finanzierung der Flüchtlingslager rund um Syrien zusammengestrichen hat.

Und dass das ganze Geld was alleine hier von Miet-Haien für die Zwangsunterbringung der Migranten geschluckt wird, man die ganzen Lager weiterfinanzieren könnte!

Wieso findet sich keine investigativer Journalist mehr der solche Skandale publik macht?
Kommentar ansehen
01.03.2016 19:41 Uhr von Schlechtmensch
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht nur dass die anderen EU-Länder keine Flüchtlinge aufnehmen wollen.

Der Großteil der Flüchtlinge will nicht in Griechenland/Mazedonien/Türkei bleiben sondern nach Deutschland/England/Schweden. Wenn ich ein Flüchtling wäre würde ich das auch versuchen.

Das scheint an unserer realitätsfremden Landesoberhäuptin vorbei zu gehen.

Wie wärs wenn man das vom Westen geschaffene Terrorismus-Problem im Nahen Osten löst vor dem Millionen Menschen fliehen? Oder ein Treffen mit dem syrischen Präsident?
Kommentar ansehen
01.03.2016 19:42 Uhr von Gothminister
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Schengen ist längst gescheitert und zwar allein durch Merkel und Konsorten. Alle um sie herum machen ihre Grenzen dicht und schaffen für sie Fakten, die sie partout nicht imstande ist selber zu schaffen.
Kommentar ansehen
01.03.2016 20:00 Uhr von Zonk4711
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Also Frau Merkel fordert das Ende der Politik des Durchwinkens. Wer hat das denn damals überhaupt losgetreten? Ach, das war genau diese Frau Merkel.
Schon faszinierend, wie sie immer wieder so durchkommt. Selber den Bockmist anzetteln, dann so tun als hätte sie nix damit zu tun.
Kommentar ansehen
01.03.2016 20:23 Uhr von fritz riemer
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@Leute,merkelt ihr was?
Die Wahlen ruecken naeher.
Kommentar ansehen
01.03.2016 20:29 Uhr von Garstl
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frau kann man echt nicht mehr ernst nehmen alder Schwede.
Kommentar ansehen
01.03.2016 20:55 Uhr von Skarsnik
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
ja klar, und nach den landtagswahlen heißt es auf einmal wieder "um die humanitäre katastrophe abzuwenden, mussten wir die leute von der grenze abholen".
Die presse bereitet doch jetzt schon mit dein kleine mädchen bildern eine stimmung vor, die uns ein schlechtes gewissen machen soll, damit wir die männer, die kinder in den stacheldraht werfen und sie in die kälte stellen mit offenen armen empfangen sollen.
Kommentar ansehen
01.03.2016 21:14 Uhr von _DaDone_
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Die alte hat jetz gar nichts mehr zu wollen.....FRAG DAS VOLK !!!!
Kommentar ansehen
01.03.2016 21:44 Uhr von magnificus
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
"Aber es gibt eben nicht ein Recht, dass ein Flüchtling sagen kann, ich will in einem bestimmten Land der Europäischen Union Asyl bekommen", sagte Merkel."

Lässt die Wirkung der Medis nach, oder ist sie zum Sprachrohr der Rechten Szene mutiert? Ach nein, nur wenn andere schon seit Monaten kontrollierte Zuwanderung fordern, sind die Nazis. Also lieber nicht zusstimmen.

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
01.03.2016 21:52 Uhr von Sessel
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Vor den Wahlen wird generell die Wahrheit gesagt ....
Die reine Wahrheit und nichts als die Wahrheit .....
Darauf ist Verlass !
Kommentar ansehen
01.03.2016 22:24 Uhr von internetdestroyer
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Wird die Alte langsam klar im Kopf oder was ist los? Oder vielleicht doch Schiss, demnächst vor Ihrem Eigenheim ein Flüchtlingscamp hingestellt zu bekommen?

Allein die Aussage:
"...kann Deutschland jetzt nicht, wie vergangenen September in Ungarn, die Flüchtlinge abholen lassen." sagt alles!
Kommentar ansehen
01.03.2016 22:29 Uhr von Sessel
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Läuft alles nach einem Drehbuch ab !

Da ist nichts zufällig.
Kommentar ansehen
01.03.2016 22:30 Uhr von magnificus
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ich verstehe die Frau nicht mehr.
Sie holt Flüchtlinge an fremden Grenzen ab, lässt hier 1000e und mehr unregistriert durch die Lande ziehen, Kommunen werden im Stich gelassen, jeder der nicht uneingeschränkt dem Kurs folgt, wird ins rechte Lager geschoben.
Und nun schaffen wir das doch nicht?!

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
02.03.2016 00:07 Uhr von Fisch25
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch nur Gelaber vor den Wahlen.

Danach leidet unser Bundesferkel wieder an Vergesslichkeit und macht die Tore weiter auf als vorher.

Falsche Schlange, dieses blöde Weibsbild.
Kommentar ansehen
02.03.2016 02:29 Uhr von Truth_Hurts
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das Schengensystem kann nicht funktionieren wenn zigtausende Menschen ohne jede Kontrolle durch Europa reisen, um ins Gelobte Land (Germoney) zu kommen.

Aber jetzt alles auf Griechenland abzuwälzen, das Land dessen Wirtschaft sie mit ihren Sparpaketen um 25% geschrumpft und den Sozialstaat quasi gerodet hat, das ist mehr als asozial, das ist unmenschlich. Die Griechen brauchen hier Hilfe. Und mit Griechen meine ich nicht die deutsche Bank sondern die Behörden die die Flüchtlinge mit Nahrung und Obdach versorgen.
Kommentar ansehen
02.03.2016 03:59 Uhr von Karlchenfan
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Erst mit dem Presslufthammer alles unangespitzt in den Erdboden rammen,was sich mühsam und langsam als eine halbwegs organisierte europäiche Union gezeigt hat (den Euro mal ausgeklammert),in vielen Bereichen hat das erfolgreiche Einschleifen begonnen,die Zahnräder fingen an,ineinander zu greifen und dann muss diese Vollblinde die Flüchtlingsbombe zünden.Damit hat sie Schengen praktisch zerstört.
Die hat keine Ahnung,was sie da in Europa angerichtet hat,von dem,was sie daraus für ein durch sie isoliertes Deutschland angetan hat.
Dadurch,das die hier eine Bresche für die Barnettpolitik der Amis freigeräumt hat,gefährdet sie alle europäischen Staaten,denn wenn die "Flüchtlinge" sich darauf besinnen,das sie ja gar nicht zurück gehen brauchen,wenn sie denn schon mal hier sind,haben die sich nach der Genfer Konvention einen Zugang zu Reisepässen erschlichen und können alsbald überall hin.Selbst gegen den Willen der Partnerländer.
Ich bin immer noch kein Verfechter der gegenwärtigen Europäischen Union,dafür wird mir da durch zu viele Nichtgewählte Politik betrieben,aber dieses Konstrukt aufs Schafott durch einen Massenzustrom, der ja erst noch kommt,zu führen,das hat selbst diese EU nicht verdient.
Und ja,ich glaube der Frau kein Wort,wenn die schönen guten Morgen sagt,werde ich demonstrativ einen Kontrollblick vor die Tür werfen.
Die hat zu humanitärem Handeln genauso viel Bezug,wie ein Zebra zu Skipisten.

Die ist eine eikalte Taktirerin,schaffe eine Ablenkung,damit eine andere Front nicht ins Auge fällt.
Geht TTIP unbeschadet durch,haben die Amies den Schlüssel zu Europa in der Hand,gibt es da Hemmnisse,zieht man eben die Barnettpläne durch,so oder so,geschieht da keine Palastrevolte,dann sind wir schon vor dem Wahltermin 2017 verkauft worden.
In welcher Währung sie sich ihre 30 Silberlinge wohl auszahlen läßt?

[ nachträglich editiert von Karlchenfan ]
Kommentar ansehen
02.03.2016 06:42 Uhr von Flusen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Oh man Leute, ich kann dieses "Jetzt sind ja bald Wahlen oder wartet nur nach den Wahlen usw." nicht mehr hören! Merkel macht, was sie will und das wird auch nach den jetzigen Wahlen der Fall sein! Warum?
1. Es stehen immer noch viel zu viele hinter ihr. In jeder Umfrage egal in welchem Bundesland liegt die CDU vorne...das wird sich so schnell auch (noch) nicht ändern.
2. Gibt es leider immer noch viel zu viele die glauben, das die Reality Shows auf den Privaten (z.B. Mitten im Leben) echt sind und dementsprechend "Bunt" durchs Leben gehen.
3. Mit Kritik kann scheinbar kaum einer umgehen, wird mal etwas gemacht (wie z.B. Schwimmbadverbot oder Benimmregeln) wird sofort von ´zig Seiten Kritik laut und unterwirft sich dieser.
4. Gibt es immer noch mehr als genug die meinen, wir müssen alles was kreucht und fleucht herholen, uns ihren Gegebenheiten anpassen (Kreuze in Schulen abhängen, kein Schweinefleisch mehr usw.) am besten konvertieren und die Frau/Freundin/Schwester wie auch immer als Sexgespielin anbieten.....

usw.usw.usw.usw.usw.usw.

Es ist schon komisch das keiner der Bahnhofsklatscher, Pappschildträger, Kerzenanzünder, Gesangswunder, Veganer, 300 Tag Haar/Barträger, schlechte Peter Lustig Verschnitte (RIP) und mehr zwar alle wollen, das wir eine neue Gesellschaft hier gründen und auch Amöben aus der Tiefsee hier Asyl geben (scheinbar sind auch schon einige im Hirn bei manchen angekommen (gelle Der_Linke und Konsorten) aber keiner ist bereit bei sich zu Hause jemand aufzunehmen...warum nicht?

Es fallen jetzt ein paar Sätze um einige Gemüter zu beruhigen, in 2 Wochen nach den Wahlen wird sich das Bild nicht groß geändert haben (was bringt es wenn die SPD in den Keller geht...gar nichts) und bis wenigstens 2017 wird das munter so weiter gehen.
Ich bin weder links noch rechts aber ich habe absolut KEINE SCHEIß VERPFLICHUNG irgendwas zu machen nur weil vor 80 Jahren ein Größenwahnsinniger meinte, er müsse seine kleine Hose in einem der größten Verbrechen der Menschheit kompensieren!!

Und selbst wenn die Afd bei allen Wahlen gewinnen würde, wer bitte kann sich denn eine Frauke P. bei einem wichtigen Treffen mit einem anderen großen Regierungschef, wo es um alles mögliche geht und das im Ausland, vorstellen...das könnte glatt ein Drehbuch der Coen-Brother sein (realsatire at it´s best).

Wir gehen sehr schweren Zeiten entgegen, sollten uns um die kümmern die hier sind und wirklich integriert werden wollen (mit Deutsch dabei, Arbeit, Steuern zahlen usw.) und nicht irgendwelches PACK mehr reinlassen, die wir noch nicht mal wieder abschieben können weil die eigenen Länder sie nicht mehr haben wollen...

Hier läuft echt nix mehr vernünftig..Erde an Merkel: Bitte Wolke 7 verlassen und sich mal für 20 Min. zwischen 50 Nordafrikanern stellen mit nem tollen bunten Fummel, Handy und Geldbörse!
Kommentar ansehen
02.03.2016 07:34 Uhr von mike1111
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wer hat die Aufnahme von Flüchtlingen aus sicheren Ländern unrechtmäßig erlaubt? Parteimitglied Merkel, sonst niemand! Wer hat das Asylrecht, welches genau dieses Vorgehen beschreibt außer Kraft gesetzt? Parteimitglied Merkel, sonst niemand!

Und nun tut Merkel so als ob andere Länder daran schuld sind daß Flüchtlinge überhaupt in Deutschland angenommen werden.

Zu diesem Spiel gehören immer zwei. Die eine schicken Flüchtlinge und die anderen ( Merkel ) nimmt die Flüchtlinge. Wer hat hier also etwas getan was eigentlich per Gesetz nicht erlaubt ist.

Gut gespielt Merkel!!
Kommentar ansehen
02.03.2016 08:16 Uhr von Tomo85
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jemand der über Monate hinweg sämtliche Bestimmungen sowie Regelungen der EU missachtet hat, und dann auch noch so dreist war andere zu diffamieren, sowie sich selbst damit zu profilieren und Stimmung für die eigene Sache zu machen, hat sein Recht dies einzufordern verwirkt!

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?