01.03.16 16:59 Uhr
 276
 

Syrischer Diktator Baschar al-Assad lobt deutsche Flüchtlingsaufnahme

In einem ARD-Interview hat der syrische Diktator Baschar al-Assad Deutschland dafür gelobt, so viele Flüchtlinge aufgenommen zu haben.

Es sei "gut, wenn Flüchtlinge aufgenommen werden, die ihr Land aufgrund der herrschenden Not verlassen", so Assad.

Die ARD hat das umstrittene Gespräch mit dem Machthaber damit gerechtfertigt, dass man nicht mit ihm einer Meinung sein muss: Es ginge darum, zu erfragen, wie er die Lage analysiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Diktator, Baschar al-Assad, Flüchtlingsaufnahme
Quelle: welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2016 17:01 Uhr von Barzani
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
Bedankt der sich wirklich bei uns, dass wir die Flüchtlinge aufnehmen, die wegen ihm geflohen sind?
Kommentar ansehen
01.03.2016 17:05 Uhr von Breeze-2006
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
@Barzani

Die sind nicht wegen ihm geflohen, sondern weges des IS und der Al-Nusra-Front, die haben das Land ins Chaos gestürzt, nicht Assad...
Kommentar ansehen
01.03.2016 17:09 Uhr von CrowsClaw
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ Breeze-2006

Dann hätten die doch in das, vom Diktator Assad kontrollierte Gebiet fliehen können...
Kommentar ansehen
01.03.2016 17:15 Uhr von trollverramscher
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Was viele nicht wissen: Der Assad ist ja auch so ein lupenreiner Demokrat.
Kommentar ansehen
01.03.2016 17:15 Uhr von architeutes
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@Breeze-2006
Der IS, und das gilt eigentlich für alle Islamisten, waren schon lange vor den arabischen Frühling im Nahen Osten.
Und auch jetzt gehen die ungestört über die riesigen Landmassen und nicht vorhandenen Grenzen hin und her.
Je nachdem wo es gerade am günstigsten für sie ist.
Die sind straff organisiert und haben wohlhabende Unterstützer.
Es gibt auch schiitische Terroristen.
Das er sein Land gegen sich hat , hat mit den Terroristen am wenigsten zu tun , das ist nur ein gern genommenes Argument für Leute die nicht selber denken.
Auch sein Vater wurde gehasst , die globale Vernetzung hat den Funken der in Tunesien entflammte in viele Länder geweht.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
01.03.2016 18:24 Uhr von MikeBison
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn man Assad widerspricht, wird man erschossen.
Wenn man Merkel widerspricht wird man in der Gesellschaft geächtet und als Nazi dargestellt.
Kommentar ansehen
01.03.2016 19:14 Uhr von derlausitzer
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn so einer die deutsche Politik lobt, sollte das Jeden nachdenklich stimmen.
Kommentar ansehen
01.03.2016 21:40 Uhr von CrowsClaw
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ Peridecor

Wann wurde den der Diktator Assad gewählt?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?