01.03.16 16:53 Uhr
 1.002
 

Schweiz/Neue Details: So brutal vergewaltigte ein 19-Jähriger eine Kuh zu Tode

In der vergangenen Woche hat ein 19-Jähriger im Kanton Freiburg (Schweiz) zwei Kühe sexuell missbraucht, eines der beiden Tiere wurde dabei schwer verletzt, so dass es qualvoll verstarb (ShortNews berichtete).

Nun sind neue Details zu der brutalen Tat bekannt geworden. "Er drang mit seinem gesamten Arm in das Geschlechtsteil und den Anus der Kuh ein, ohne dabei Handschuhe oder andere Hilfsmittel zu verwenden", so Kantons-Polizeisprecher Gallus Risse.

Dabei soll er die Kuh von innen aufgerissen haben, welche dann qualvoll an inneren Blutungen verstarb, Die zweite Kuh überlebte, allerdings wurde auch sie schwer verletzt. Der Täter, welcher als Kind selbst Opfer von sexuellen Übergriffen war, befindet sich in der Psychiatrie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Kuh, Details
Quelle: mopo24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Plisting: Flitzer lässt Glied blitzen und kolbt sich einen ab
Hanf: Mann verliert Kontrolle und baut Unfall
Achim: Junger Mann fuhr unter Drogeneinfluss

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2016 20:22 Uhr von honso
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
das haben die schweizer nun von ihrem demokratischen volksentscheid....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Plisting: Flitzer lässt Glied blitzen und kolbt sich einen ab
Hanf: Mann verliert Kontrolle und baut Unfall
Achim: Junger Mann fuhr unter Drogeneinfluss


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?