01.03.16 14:28 Uhr
 247
 

Syrischer Diktator Baschar al-Assad hat ARD ein Interview gegeben

Der syrische Diktator Baschar al-Assad hat sich Fragen der ARD gestellt und sich in dem Interview als friedensbereit dargestellt.

"Wir werden das Unsrige tun, damit das Ganze funktioniert", so al-Assad. Angeblich trage er keine Schuld für Leid und Krieg in seinem Land.

In dem Gespräch bestritt der Machthaber zudem den Vorwurf, dass die Regierung Regionen, die von Regierungsgegnern der Opposition beherrscht werden, gezielt abschneidet. Allerdings sitzen viele Syrer in solchen Orten fest.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Syrien, Interview, ARD, Diktator, Baschar al-Assad
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2016 14:44 Uhr von slick180
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.03.2016 15:04 Uhr von Xamb
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
die Opposition hat den Krieg mithilfe der Waffen des Westens begonnen
Kommentar ansehen
01.03.2016 15:18 Uhr von buw
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
..."Zugleich bestritt Assad, dass Regierungstruppen Städte und Regionen, die von Regierungsgegnern der Opposition beherrscht werden, von der Außenwelt abschneiden würden. Aus diesen Gebieten heraus bekämpften Rebellen die syrische Armee und bombardierten Städte, die unter Regierungskontrolle stünden. Er stellte die Frage: "Wie sollten wir diese Gebiete von der Nahrungsmittelzufuhr abschließen, wenn wir sie doch nicht an der Beschaffung von Waffen hindern können?"...

Und wie der lücht - unsere ÖR sagen und zeigen uns da was gaaanz anderes.
Kommentar ansehen
01.03.2016 16:24 Uhr von knuggels
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Für das gesamte Elend der Welt sind gerade Putin, Assad, Kim Yong und die AfD Schuld. Das ist doch die politisch korrekte Meinung, die man heute haben darf/soll, oder?
Kommentar ansehen
01.03.2016 16:27 Uhr von architeutes
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Widerliches Arschloch , jetzt wäscht er seine Hände in Unschuld , wie Saddam , Gaddafi , Hitler , Stalin , Idi Amin und Co.
Alles lupenreine Demokraten , auch die haben nichts unrechtes getan.
Es ist natürlich die einfachste Art eine Regierung zu führen wenn man jeden Widerstand brutal unterdrückt.

Und leider liegt das momentan im Trend.
Kommentar ansehen
01.03.2016 16:28 Uhr von CeAzZ
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
"An Deutschland gewandt betonte Assad, es sei «gut, wenn Flüchtlinge aufgenommen werden, die ihr Land in Not verlassen» hätten. Zugleich stellt er die Frage, ob es nicht klüger und auch «weniger kostspielig» sei, Syrern zu helfen, in ihrem eigenen Land leben zu können. Dafür müsste sich der Westen entschließen, gegen den Terror zu kämpfen und nicht gegen sein Land, sagte Assad."

Dem stimme ich zu.
Kommentar ansehen
01.03.2016 16:41 Uhr von architeutes
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
"Dem stimme ich zu."

Vermutlich tust du das bei allen was er tut und sagt , warum selber Argumentieren wenn andere das übernehmen.
Er spielt einfach nur platt die Flüchtlingskarte für sich aus , glaubst du er verschwendet einen Gedanken an sein Volk.
Was will er , wenn er an der Spitze des Staates bleiben will darf er bis zu seinen Ende Krieg führen , er hat bereits abgelehnt zu weichen.
Reformen hat er auch abgelehnt.
Und freie Wahlen ?? Lächerlich bei einen Despoten , da muss die Wahl immer stimmen.
Kommentar ansehen
01.03.2016 16:51 Uhr von Barzani
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Erst die Demokratiebewegung im eigenen Land mit Repressionen zum Scheitern bringen, dann das Volk aus "Rache" mit staatlichen Mitteln terrorisieren. Und wenn sich das Volk dann noch gewalttätiger erhebt, rennt dieser Herr zu den Russen, um sich noch mit letzter Kraft an der Macht zu halten.

Dieser Typ ist nicht ernst zu nehmen. Da können russische Staatsmedien und Proxymedien noch so sehr den "bösen Westen" verurteilen und ihren Verbündeten Assad stützen. Seine Legitimität hat der Assad längst verspielt und trägt den Titel Diktator zu recht. Spontan würden mir kaum brutalere Herrscher einfallen..

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?