01.03.16 13:30 Uhr
 292
 

Flughafen Köln/Bonn: Teilweise Räumung nach Problem bei Sicherheitskontrolle

Nachdem eine Frau ohne Kontrolle durch die Sicherheitskontrolle am Flughafen Köln/Bonn gelangte, wurde Alarm ausgelöst.

Ein Teil des Flughafens wurde daraufhin geräumt. "Es handelt sich um den Sicherheitsheitsbereich auf der Flugebene Terminal 2", gab Flughafensprecher Alexander Weise bekannt.

Nun müssen alle Passagiere, aber auch Mitarbeiter von Verkaufsshops und das Personal erneut kontrolliert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Köln, Flughafen, Problem, Bonn, Räumung
Quelle: sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Schweiz: Arbeitnehmer aus Basel schwimmen im Rhein zur Arbeit
Unbequemer und aggressiver Nestlé-Investor verlangt strategische Veränderungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2016 20:10 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Der Grund für die Sperrung war, dass eine Polizistin in Zivil die Sicherheitskontrolle passiert hatte, ohne kontrolliert worden zu sein. Sie hatte sich um den Sicherheitscheck einfach herumgedrückt. "Dann läuft ein Automatismus ab, weil die Zone dann als ´unclean´ gewertet wird", so der Sprecher. Alle Personen, also nicht nur Passagiere, sondern zum Beispiel auch Mitarbeiter von Verkaufsshops und Flughafenpersonal müssten den Sicherheitsbereich dann verlassen und würden erneut kontrolliert."

Viel Spaß mit der Klage...
Kommentar ansehen
02.03.2016 08:26 Uhr von haguemu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal sehen ob die Polizistin auch auf Schadensersatz verklagt wird?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?