01.03.16 12:34 Uhr
 4.848
 

Sahara: Handabdrücke in der "Höhle der Bestien" offensichtlich nicht menschlich

Amateur-Forscher entdeckten im Jahr 2002 die "Höhle der Bestien" in der Sahara bei Ägyptens südwestlicher Grenze zu Libyen.

In der auch Wadi Sura II genannten Höhle wurden über 5.000 Malereien und Gravuren entdeckt, die vor 8.000 Jahren angebracht wurden.

13 dort gefundene winzige Handabdrücke wurden bisher für die von menschlichen Babys gehalten. Analysen ergaben jedoch, dass die abgebildeten Handnegative eher den Abdrücken der Füße von Wüstenwaranen oder jungen Krokodilen ähneln.


WebReporter: montolui
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Archäologie, Höhle, Sahara, Malerei
Quelle: dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher finden lebensverlängernde Genmutation bei Amish-Religionsmitgliedern
USA: Erstmals wurden einem Menschen Genscheren in Körper injiziert
Forscher entdecken erdähnlichen Planeten mit möglichem Leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?