01.03.16 12:08 Uhr
 1.232
 

Hardheim: Bei Geocaching entdeckt eine Frau eine Kugelhandgranate

Am vergangenen Sonntag befand sich eine Frau mit ihrem GPS-Empfänger in Hardheim (Neckar-Odenwald-Kreis) beim Geocaching.

Statt des erwarteten deponierten Behälters fand die Frau allerdings eine Kugelhandgranate aus dem ersten Weltkrieg.

Anhand eines Fotos, das die Polizei dem Kampfmittelbeseitigungsdienst schickte, stellte dieser fest, das bei der Handgranate der Zünder fehlte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Frau, Granate, Geocaching
Quelle: arcor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kostenlose Kreditkarte heißt nicht zins- oder gebührenfrei
Kostenlose Kreditkarte heißt nicht zins- oder gebührenfrei
Indonesien: Ältester Mensch der Welt ist 145 Jahre alt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.03.2016 12:16 Uhr von slick180
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
nach den kriegen wurden waffen und munition teilweise einfach weggeworfen oder vergraben.

[ nachträglich editiert von slick180 ]
Kommentar ansehen
01.03.2016 18:20 Uhr von CallMeEvil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt fast, als wäre das kein Zufallsfund, sonder absichtlich präpariert.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ungarischer Rechtsextremist marschiert 13 Jahre ins Gefängnis
Hartz-IV-Regelsätze sollen 2017 erhöht werden
Kostenlose Kreditkarte heißt nicht zins- oder gebührenfrei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?