29.02.16 19:56 Uhr
 875
 

IT: Quantencomputer in zwei bis drei Jahren einsatzbereit

John Martinis forscht seit 30 Jahren an Konzepten für Quantencomputer. Er will nun in Santa Barbara (Kalifornien) in einem neugegründeten Google-Labor einen solchen entwickeln.

Der Quantencomputer soll dann verhältnismäßig klein ausfallen und trotzdem nutzbar sein (aktuell kann ein ähnliches Gerät nur für bestimmte Tests genutzt werden, ein Arbeiten ist nicht möglich).

Die Quantencomputertechnik steht noch an den Anfängen. Einige der Bauteile fallen sehr groß aus und müssen supraleitend sein, was sehr hohe Kühlleistung voraussetzt (bestenfalls wären das 0 Kelvin oder -273 Grad Celsius, was jedoch noch nie erreicht wurde).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slick180
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Computer, IT, Quantencomputer
Quelle: heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bogen: Jagd auf Pokémons auf Bundeswehrgelände als Sicherheitsrisiko eingestuft
Xiaomi: Nach Kampfpreis-Smartphones nun ein Ultrabook
Japaner entwickelt Handy-Halterung für "Pokémon Go"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.02.2016 20:06 Uhr von Ming-Ming
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
"bestenfalls wären das 0 Kelvin oder -273 Grad Celsius, was jedoch noch nie erreicht wurde"

Und auch nie erreicht werden wird...
Kommentar ansehen
29.02.2016 20:24 Uhr von Ming-Ming
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Sorry, hatte ich übersehen, daß die eine ganz andere Phüsik haben...
Kommentar ansehen
01.03.2016 01:39 Uhr von AMB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
War da nicht letztin ein Quantenrechner, der schon läuft und nachweislich bei manchen Aufgaben eine Millionenfache Beschleunigung darstellt.
Kommentar ansehen
01.03.2016 09:07 Uhr von CoffeMaker
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
"Und auch nie erreicht werden wird... "

Naja erreichen könnte man dies vielleicht, die Frage ist was es nützen soll, beim absoluten Nullpunkt fängt Materie an sich aufzulösen und in Strahlung überzugehen. Oder bin ich da falsch informiert?
Kommentar ansehen
01.03.2016 09:56 Uhr von stoske
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@CoffeMaker: Da bist du falsch informiert. Beim absoluten Nullpunkt wäre auch das Volumen Null, weshalb er letztlich nicht erreichbar ist. Da gibt es dann auch nichts mehr, was sich auflösen könnte.
Kommentar ansehen
01.03.2016 11:04 Uhr von G-H-Gerger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
0 Grad Kelvin ist mitnichten - 273 Grad Celsius. -273 Grad Celsius wurde bereits vielfach unterschritten.
http://www.wmi.badw.de/

Minus!
Kommentar ansehen
01.03.2016 12:16 Uhr von G-H-Gerger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde "Durchs wilde Kurdistan" von Karl May viel besser.
Kommentar ansehen
01.03.2016 13:26 Uhr von stoske
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@G-H-Greger:
Nach dem dritten Hauptsatz der Thermodynamik kann man sich dem absoluten Nullpunkt wohl beliebig nahe annähern, ihn aber nie exakt erreichen. Der Grund dafür ergibt sich aus den Gesetzen der Quantenmechanik, denen zufolge immer eine quantenmechanische Restbewegung bestehen bleibt, die als Nullpunktsenergie bezeichnet wird. Im Labor ist es bereits gelungen kleine Proben von Gasen und Metallen auf wenige Millardstel Kelvin abzukühlen.

0 Grad Kelvin sind -273,2 Grad und können nicht erreicht oder gar unterschritten werden. Wenn du anderer Ansicht bist, dann bitte Fakten her, Behauptungen oder Links auf Startseiten nützen da nix.
Kommentar ansehen
01.03.2016 14:48 Uhr von G-H-Gerger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Problem mit den Äpfeln und den Birnen sorgt oft für ein Scheitern. Hinweis:
-273 =!= -273,2
Da braucht man keine Links, da muss man nur lesen können.

Übrigens, 0 Kelvin sind -273,15 Grad Celsius, nicht -273,2.
Ansonsten ist Ihr Kommentar recht fehlerfrei von Wikipedia abgeschrieben.
Kommentar ansehen
03.03.2016 03:40 Uhr von abell1848
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist wie mit den Arbeitslosen, alles eine Frage der Definition
Nicht das IM-Erika jetzt auch noch heimlich am Quantencomputer arbeitet.
Kommentar ansehen
03.03.2016 07:25 Uhr von schaefchen11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da der Fehler immer wieder gerne gemacht wird es heisst 0 K und nicht 0 °K

[ nachträglich editiert von schaefchen11 ]

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wilnsdorf: LKW verliert drei Tonnen Klebstoff
Kölner Zoo: Nachwuchs für das Bucharahirsch-Gehege
Clinton geht Trump in die Falle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?