29.02.16 19:18 Uhr
 5.023
 

Razzia bei Darknet-Usern: Polizei verhaftet Onlinekriminelle

Wie das BKA und die Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität mitteilten, gab es heute europaweit eine Razzia in 69 Wohnungen. Dabei wurden neun Männer verhaftet.

Die Kriminellen bewegten sich im "Darknet", sozusagen auf der dunklen Seite des Internets. Sie handelten dort unter anderem mit Waffen, Falschgeld und Drogen.

Oberstaatsanwalt Alexander Badle bestätigte, dass der Hauptverdächtige ein Bosnier sei, der in Bosnien ebenfalls verhaftet worden ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Der_Linke
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Online, Razzia, Kriminelle, Darknet
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Bewährungsstrafen für russische Hooligans nach Attacke auf Spanier
Südsudan: Frauen von Regierungssoldaten vergewaltigt - UN schaut zu
"Drecksnigger" gegen nigerianischen Arzt beschert Neonazi 6.750 Euro Geldstrafe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.02.2016 19:18 Uhr von Der_Linke
 
+5 | -46
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.02.2016 19:36 Uhr von dd1al
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
die Quelle stimmt ja mal gar nicht..

heute? stimmt schon mal gar nicht

andere quellen (richtige Darknet usw.) waren es gar keine Darknet Seiten

so eine war es zb. coxxxc.cc 3x selber gesetzt
Kommentar ansehen
29.02.2016 19:37 Uhr von mort76
 
+7 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.02.2016 19:47 Uhr von Black.Soul
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn ich ein Problem habe, mit..ach egal,
dann logg ich mich übern russischen ein, gut.

[ nachträglich editiert von Black.Soul ]
Kommentar ansehen
29.02.2016 20:01 Uhr von Laus_Leber
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Razzia in 69 Wohnungen und davon wurden lediglich 9 Personen verhaftet. Das nenne ich mal einen schmalen Schnitt, wenn es um Drogen, Falschgeld und Waffen ging.
Kommentar ansehen
29.02.2016 20:17 Uhr von mort76
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.02.2016 20:27 Uhr von der_amateur
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Waffen, Falschgeld und Drogen... Das sind allesamt Dinge die man bekommen kann und das auch ganz ohne das pöse Darknet...

Was im DW aber wirklich übel ist, ist die Tatsache das es voll ist mir Kinderpornografie, Gewalt ( übelster Art ) gegen Mensch und Tier, sowie anderem wirklich üblen Kram ...... und DAS meine lieben Freunde ist im RL dann doch erheblich schwerer zu bekommen, als ein Gramm Heroin oder eine 9mm..
Kommentar ansehen
29.02.2016 20:39 Uhr von mort76
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
der_amateur,
Kinderpornographie zu finden ist VIEL einfacher als ein physisches Objekt wie eine Waffe zu besorgen- ein Forum, das ich betreibe, habe ich letzte Woche komplett vom Netz genommen, weil mir jemand das Zeug da wirklich täglich reingespammt hat, und sich das auch nicht verhindern ließ...eine Waffe hatte ich noch nie im Briefkasten.
Kommentar ansehen
29.02.2016 20:40 Uhr von Guruns
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Wer weiß was sich dahinter wirklich verbirgt. Halte es eher als Fake. Haben sicher welche hops genommen aber wirklich das Darknet ausgehebelt haben sie nicht. Jeder der sich damit auskennt der wird mir beistimmen das sich da immer noch genug Illegale Sachen bekommen lassen.

[ nachträglich editiert von Guruns ]
Kommentar ansehen
29.02.2016 20:45 Uhr von der_amateur
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
29.02.2016 20:39 Uhr von mort76

Das mag sein, jedoch ist es im DarkWeb für die Täter doch recht sicher.. So tümmeln sich viele dieser Gestalten dort und pflegen einen regen Austausch...

Warum sonst floriert der Drogen/ Waffenhandel im DW so prächtig? BitCoins machen es möglich und die Händler / Käufer fühlen sich zurecht sehr sicher!


Ne Knarre im Briefkasten? Nope, da musste schon nen Kurztrip ins umliegende Ausland machen^^ Außer du hast vor Ort Kontakte..
Kommentar ansehen
29.02.2016 22:16 Uhr von Fishkopp
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
So ein Murks da machen die einfach die Seiten dicht, wo kauf ich denn jetzt meine Luftabwehrraketen ? ^^
Kommentar ansehen
29.02.2016 23:50 Uhr von Retrobyte
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch genauso lächerlich wie die Schließung von Silk Road 2 und diversen anderen Black Markets, ich glaub letztes Jahr.

Über hunderttausend Käufer Weltweit, mehrere tausend Verkäufer und gebusted wurden nicht einmal ein halbes Dutzend.

Und die, die sie erwischt hatten, waren alles "Kleinsthändler" die sich´n zusätzliches Taschengeld damit verdient haben.

Die großen Fische die wirklich Schotter dadurch machen, sind immer noch dicke im Geschäft.

Mensch, es gibt sogar ´ne Rating-Seite im Darknet, mit Kundenberwertungen diverser Black Markets zu den verschiedenen Tickern, einschließlich deren PGP Public zum nachchecken.

Und in den einschlägigen Foren macht man sich weiter lustig über deren Schüsse ins Leere.

[ nachträglich editiert von Retrobyte ]
Kommentar ansehen
01.03.2016 00:50 Uhr von mort76