29.02.16 19:05 Uhr
 1.642
 

Raspberry Pis Neuer ist da

Der neue Raspberry Pi 3 bringt einiges an Neuerungen, zum Beispiel einen ARMv8 Prozessor. Zudem gibt es beim Neuen Raspi WLAN und BlueTooth.

Ansonsten hat sich an der Hardware nicht allzu viel verändert. Die Pin Compatibilität zu den Vorgängermodellen (außer dem ersten Modell) ist auch gegeben.

Ein Preis steht noch nicht fest, er wird aber unwesentlich höher sein als beim momentanen Topmodell. Als Betriebssystem wurde bereits ein Kernel 4.1.18-v7+ freigegeben (Linux System mit grafischer Oberfläche).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slick180
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: IT, Hardware, Raspberry Pi
Quelle: heise.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.02.2016 19:05 Uhr von slick180
 
+13 | -11
 
ANZEIGEN
schoener kleincomputer.
geeignet zum surfen,mailen,spielen und basteln (und mehr).
habe schon ein paar coole projekte mit den vorgaengermodellen verwirklicht.
Kommentar ansehen
29.02.2016 19:25 Uhr von Hanna_1985
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Aber langsam reichts auch mit der Versionsvielfalt. Durch ständige Neuerungen werden die Distros auch immer mehr aufgebläht um den jeweiligen Änderungen Rechnung zu tragen.
Pi, B-Modell, Pi2, Plus, Zero, jetzt Nr. 3...
Kommentar ansehen
29.02.2016 20:10 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
Ja wunderbar, braucht leider nur ein 2,5 Ampere-Netzteil. Steht aber noch nicht mal in der Quelle...ist ja auch voll die unnötige Info.../ironie

@okurva

Damit wird auch nicht gespielt, sondern gearbeitet/getüftelt! So und jetzt schön wieder zurück in die Spielecke mit dir!
Kommentar ansehen
29.02.2016 20:11 Uhr von slick180
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
@ okurva
ja, manche koennen halt mit sowas nix anfangen.
ist ja ok.
andere koennen mit dem ding ganz tolle sachen bauen,
wie z.b heizungsregelung, wetterstation , telefonanlage, domainserver, usw.

ich finds gut.
Kommentar ansehen
29.02.2016 20:16 Uhr von ted1405
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
@okurva:
Kannst Du auf Deinem Kühlschrank Crysis spielen? Nein?
Und warum hast Du Dir dann überhaupt einen angeschafft!?

Sei doch so lieb und troll woanders weiter.


[edit]

*uff* ... 2,5 Ampere is´ schon ein Wort. Für den Raspi B hatten wir bei einem Projekt sogar ´nen 6,5Ah-Akku als Notüberbrückung mit drin - hält zuweilen bis zu 24 Stunden. Mit der neuen Variante ist das dann wohl nicht mehr denkbar.

[ nachträglich editiert von ted1405 ]
Kommentar ansehen
29.02.2016 21:44 Uhr von trollverramscher
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@okurva
"...unnötigste erfindung die ich je erkleben durfte..."

Ähm... ich fürchte du hast da evtl. was falsch verstanden
Kommentar ansehen
29.02.2016 22:47 Uhr von werner.sc
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@okurva
Das Teil kostet 39,90 (bei Rei.....) und man kann damit arbeiten, basteln und Hobbys betreiben. Du hast für deinen PC wahrscheinlich das 10- bis 20-fache bezahlt und kannst nur ...spielen !?
Kommentar ansehen
29.02.2016 23:17 Uhr von Lommels
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@okurva

Sicherlich können du und ich nichts damit anfangen, wir sind halt Zocker! Dennoch gibt es viele Leute die einfach kein Geld haben um sich nen High-End Gaming PC zu kaufen.

Und wer keine großen Ansprüche hat und nur ein wenig im Internet unterwegs ist, der ist mit dem Teil gut bedient! Wer nur emails schreibt, oder einfach nur auf Ebay oder ähnliches unterwegs ist braucht keinen 5.000€ PC!

Für Tüftler, Elektroniker, IT´ler usw ist das eine feine Sache, und wenn sich den jemand auch einfach nur in sein Auto baut als Media Player für den HIFI Ausbau, ist doch in Ordnung!

Und wenn ich mich richtig erinnere war der Rasperry ursprünglich eh für ärmere Menschen gedacht(3. Welt Schulen usw).
Ich finde es gut das die Leute hinter dem Teil nach wie vor daran arbeiten um noch mehr Leistung raus zu holen!
Kommentar ansehen
29.02.2016 23:34 Uhr von slick180
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
diese teil war und ist eine richtige bereicherung fuer alle moeglichen anwendungen.
Kommentar ansehen
01.03.2016 02:02 Uhr von jupiter12
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
...und darauf dann den eBlocker installieren.......:)
Kommentar ansehen
01.03.2016 07:22 Uhr von henkel060782
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@okurva
"
die ganzen nerds fühlen sich angegriffen, süß."

Rate mal wer deinen i7 oder dein Crysis entwickelt hat! Genau wir Nerds. Kauf du weiter deine Fertigsysteme anstatt dir gedanken darüber zu machen wie es funktioniert.
Kommentar ansehen
01.03.2016 09:13 Uhr von ted1405
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@okurva:
*lächel*

Ich bin sehr gerne ein Nerd - schon immer gewesen.
Und was glaubst Du, wie die Hardware gerade von Nerds üblicherweise aussieht? ;-)

Richtig.
Also pack Dein Spielzeug-i7 vom Aldi wieder weg und lass Dir bei Gelegenheit mal von einem echten Nerd zeigen, wie man so ein Ding anständig zusammen stellt und zum rennen bringt, ohne dass es durchbrennt.
Kommentar ansehen
01.03.2016 09:14 Uhr von Todtenhausen
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ein Kernel ist kein Linux-System mit grafischer Oberfläche.
Kommentar ansehen
01.03.2016 10:11 Uhr von Todtenhausen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@mac_daddy
Das ist falsch. Das hat einen Kernel, ist aber keiner.
Kommentar ansehen
01.03.2016 10:36 Uhr von Joinski
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wer wissen will, was man mit so einem Raspberry Pi so alles schönes anstellen kann, sollte hier mal vorbeischauen:

http://www.powerpi.de
Kommentar ansehen
01.03.2016 11:49 Uhr von Jolly.Roger
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@okurva
"die ganzen nerds fühlen sich angegriffen"

Nein, jeder vernünftig denkende Mensch fühlt sich angegriffen durch Blödsinn.

Was soll ich mit nem i7 oder nem iPhone als MediaCenter? Das langweilt sich ja und kostet locker das 20fache. Wozu also?

Kannst du mit deinem Bügeleisen telefonieren? (Halt, jetzt nicht ausprobieren!) Nein? Wieso hast du dann eines?
Du hast gar keines? Ach so, Mami bügelt noch für dich die Spiderman-Unterwäsche....;-)

Ich hoffe dir ist klar geworden, dass es für unterschiedliche Anwendungen auch unterschiedliche Tools gibt. Oder klopfst du nen Nagel mit ner Hilti in die Wand?
Fährst du nen Ferrari eher im Berufsverkehr-Stau oder doch lieber auf der Rennstrecke?

Ich finde es schon irgendwie befremdlich, dass sich manche Leute immer direkt als Vollidioten outen müssen und dabei auch noch denken, sie wären die tollen Helden.

"mit meinem intel i7 zocken"

Süß. Nur einen?
Oder spielst du Crysis auf deinem (Papis?) iPhone?
Ansonsten solltest du dir mal aktuelle Spiele zulegen. Crysis ist ja quasi Mittelalter....
Kommentar ansehen
01.03.2016 12:15 Uhr von bigpapa
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Für die die es nicht wissen.

Es gibt für den PI sogar einen VESA-Halterung. Das heißt das man den einfach hinter den TV schrauben kann. Und dann hat man für 50 Euro (40 + Netzteil) ein vollwertigen Mediaplayer.

Was die "Neuerung" WLAN und BlueTooth angeht, so denke ich einfach das sie genau wegen dieses Verwendungszweck eingebaut wurde. Die meisten Leute brauchen nämlich sonst USB-Slots dafür und dafür hat das Teilchen einfach zu wenige ;) genau wie mein PC mit 10 Slots (auch zu wenige).

Fakt ist ich finde es klasse das die es schaffen das Teilchen immer schneller und besser zu machen, und dabei den Preis und vor allen die Pinkompatibilität zu halten.

Gruß

BIGPAPA

ps. : Ich denke ich werde mir den auch kaufen.
Kommentar ansehen
01.03.2016 12:16 Uhr von Todtenhausen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@mac_daddy
Das ist der Kernel.
Window-Manager & Co gehören aber nicht mit dazu.
Gnome, KDE usw. sind Desktopumgebungen, sind aber auch kein Bestandteil des Kernels.

Bitte vorher informieren. ;)
Kommentar ansehen
01.03.2016 12:27 Uhr von Rechtschreiber
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Immernoch mit enormen Deppenapostroph in der Überschrift!
Kommentar ansehen
01.03.2016 12:47 Uhr von ted1405
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@mac_daddy:

Todtenhausen hat schon Recht.
Ein Kernel verhält sich zum Betriebssystem so, wie sich Motor und Steuergerät zum Auto verhalten.

Linuxbasierte Betriebssysteme (und auch alle anderen) sind kein Kernel, sondern sie haben einen Kernel. Somit ist der Text in der News tatsächlich schrottig formuliert, denn es wurde nicht nur ein Kernel freigegeben, sondern - Zitat aus der Quelle:
"Ein neues Raspbian-Release mit Kernel 4.1.18-v7+ ist bereits freigegeben."

(wobei Raspbian eben ein linuxbasiertes Betriebssystem ist)

[ nachträglich editiert von ted1405 ]
Kommentar ansehen
01.03.2016 14:21 Uhr von bigpapa
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ okurva

Du willst es nicht verstehen ODER ?

Ich versuche es dir mal zu erklären. Der PI ist als experimenteller Lern-Computer entwickelt worden, mit den Ziel die neue Generation von "Computerkids" vom Mäuschenschieber zum innovativen Computerbastler zu bringen.

In den 80er Jahre wurden durch so Leute (Das sind die die heute im Porsche oder Ferrari zur ihrer Firma fahren) nämlich die Technik unserer Zeit entwickelt.

Ein PI ist ein Computer, das ist völlig richtig. Auch mein PC hat ganz viele Anschlüsse aber ich kann UND SOLL an keinen dieser Anschlüsse eigene Schaltungen anschließen.
Bei einen PI hingegen sollst du (lt. Entwickler) genau das machen. Der PI ist nie als Mediencenter vorgesehen.

Wenn du mal bei einer bekannten Auktionsplattform nach Raspberry Pi suchst, wirst du die wundern, wie viel Elektronik es dort gibt, die man problemlos da anschließen kann. Versuch doch mal ein Roboter zu bauen und mit dein PC zu steuern. ;) Sensoren für 2 Euro das Stück und ein kleines Prg. reichen bei einen Pi völlig aus.

Der Erfolg dieses Teils (immerhin einige Mio. Stück verkauft) liegt darin das es Leuten Spaß machen soll selbst was zu
fummeln.

Ich würde niemals mein PC oder mein Handy an benutzen um meine Beleuchtung und meine Hauselektronik zu steuern. Allein bei den Stromverbrauch dreht sich mir der Magen um. Mit einen PI ist Stromverbrauch kaum der Rede wert. Und ich kann die Schaltung so machen wie ICH sie will, und nicht wie es in der Anleitung des teureren Teil aus den Fachhandel mir vorgeschrieben wird.

Denk mal drüber nach.

Gruß

BIGPAPA

ps.; Das gibt auch wieder ein minus in der Bewertung ;)
Kommentar ansehen
01.03.2016 14:23 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Ich-will-Unreal-Tournament-spielen-Kiddie

Komm mal klar! Niemand interessiert sich ernsthaft für irgendwelche Games, wenn er sich mit dem Raspberry beschäftigt. Unsere Referenz ist das Reallife! Privatleute bauen sich gerne ein Mediacenter, Forscher Sensoren, Gärtner automatische Bewässerungssysteme und ich mir bald eine Alarmanlage mit Trollfunktion, um solchen Regresssituationen zu entgehen!
Kommentar ansehen
02.03.2016 12:29 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@okurva
"die wichtigste frage die sich doch stellt wenn man sich ein (mini-)computer kauft ist ganz klar: "can it run crysis?""

Mit der dummen Aussage ist klar, dass du es nicht verstehen kannst und es für dich anscheinend nur eine Sorte Computer gibt....genau wie es ja auch nur eine Sorte Autos gibt....

Geh im Sandkasten spielen....und lass Leute mit Computern arbeiten, die mehr machen als nur spielen.


"crysis ist immer noch eines der bekanntesten ressourcenfresser."

Nicht mal da hast du recht...

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?