29.02.16 18:55 Uhr
 971
 

Mann wollte Schande von seiner Familie abwenden und übergoss Frau mit heißem Öl

Vor einem Schwurgericht in Hamburg muss sich derzeit der 49-jährige Mohammed B. wegen versuchten Mordes verantworten. Der Mann hatte im vergangenem Jahr seine Ehefrau mit heißem Öl übergossen, weil die vage Ahnung in ihm loderte, seine Frau könne sich für einen anderen Mann interessieren.

Ihm sei es vor allem darum gegangen, Schande von seiner Familie abzuwenden. Er habe das Öl erhitzt, mehrfach kontrolliert, ob es heiß genug sei, und seiner Frau letztendlich die unheilbringende Masse mit Schwung ins Gesicht geschüttet.

Bei dem Angriff verbrannte die Haut des Opfers zu 44 Prozent, und es herrschte akute Lebensgefahr. Die Frau wird für immer entstellt sein. Die Staatsanwaltschaft wirft Mohammed B. versuchten Mord vor- was dieser jedoch bestreitet. Hätte er seine Frau ermorden wollen, so hätte er gleich ein Messer genommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: that yellow Bastard
Rubrik:   Brennpunkte / Rechtsstreit
Schlagworte: Mann, Frau, Familie, Öl, Schande
Quelle: abendblatt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.02.2016 19:03 Uhr von BoltThrower321
 
+36 | -0
 
ANZEIGEN
Hach, so eine feine kulturelle Bereicherung...und alles so schön bunt hier. ...moment da steht "nicht einnehmen bei Alkoholkonsum", ups, das erklärt einiges.

[ nachträglich editiert von BoltThrower321 ]
Kommentar ansehen
29.02.2016 19:04 Uhr von Truth_Hurts
 
+31 | -1
 
ANZEIGEN
Keine Frage, diese Religion gehört zu Deutschland.

Obwohl das dystopische Duo Mayzek/Roth natürlich wieder relativierend einschreiten wird um das öffentlich gewollte Bild des Islam als moderne Kuschelreligion ja nicht zu gefährden.
Kommentar ansehen
29.02.2016 19:19 Uhr von kuno14
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
bin mal auf das urteil gespannt.
Kommentar ansehen
29.02.2016 19:20 Uhr von Black.Soul
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
Wichtig ist, dass das ein einzelner Einzelfall ist und keinesfalls verallgemeinert werden darf.
Ebenfalls wichtig ist, dass auch deutsche Männer Frauen schlecht behandeln.
Außerdem hat das mit Sicherheit nichts mit Religion zu tun.
Ich hoffe, dass damit allen Vorbehalten der Wind aus den Segeln genommen wurde und höchste Political Correctness erreicht wurde.

;-P
Kommentar ansehen
29.02.2016 19:38 Uhr von BoltThrower321
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Die Frau hat es doch selbst zu verschulden! Warum hält sie den nicht 1 Armlänge Abstand !
Kommentar ansehen
29.02.2016 19:51 Uhr von Skarsnik
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Dann sollte einer besagtes messer nehmen und im seinen schwanz und eier abschneiden. Was anderes als mittelalterliche strafen scheinen diese ´menschen´ ja nicht zu verstehen.
Kommentar ansehen
29.02.2016 20:09 Uhr von benjaminx
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Egal ob tot oder nicht. das Leben hat er seiner Frau trotzdem genommen. Und das muss sie sogar jetzt noch so elendig weiterleben, ohne das es nun beendet wäre.
Deshalb würde ich dem Typen jetzt sogar noch eine härtere Bestrafung geben, als wie es bei einem Mord der Fall wär.
Kommentar ansehen
29.02.2016 22:14 Uhr von _DaDone_
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Eine feine kulturelle Bereicherung....ich könnt kotzen
Kommentar ansehen
29.02.2016 23:02 Uhr von Gothminister
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Screwdrivers
Schau Dir einfach die JVA Statistiken an. Viewlleicht sind das ja alles Christen mit dunklem Teint. ;-)
Viel aufschlussreicher finde ich, dass nicht selten ein Kurde, der einen Türken hier absticht statistisch unter "rechtsradikal" verortet wird.
Kommentar ansehen
01.03.2016 04:39 Uhr von IRONnick
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Manchmal wäre es doch angebracht, Gleiches mit Gleichem zu vergelten....
Kommentar ansehen
01.03.2016 08:45 Uhr von rubberduck09
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kann man nicht die alte Regel Auge um Auge, Zahn um Zahn anwenden und den Arsch frittieren?
Kommentar ansehen
01.03.2016 08:45 Uhr von psycoman
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Schande von seiner Familie abbringen? Also wer so etwas macht, verliert alles, was er vielleicht mal an Ehre gehabt hat. Solche feigen Hunde sind einfach Idioten, die keine Ahnung von Ehre haben.

Ein richtiger Mann macht erstens Nichts nur auf Vermutungen basierend, sondern will beweise und zweitens klärt der sowas mit Argumenten, nicht mit Gewalt.

Aber gut, ein richtiger Mann wird auch gar nicht betrogen, weil er eben kein Arschloch ist.

Immer diese bösen Vorurteile, die sich immer wieder bestätigen.
Kommentar ansehen
01.03.2016 11:27 Uhr von PrinzAufLinse
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Hätte er seine Frau ermorden wollen, so hätte er gleich ein Messer genommen."
Verstehe. Na dann ist ja alles In Ordnung.
Kommentar ansehen
01.03.2016 12:21 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ääääähre mal wieder, Einzelfall 5984737
Kommentar ansehen
01.03.2016 21:05 Uhr von Soziol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es kommt immer wieder vor dass jemand durch dreht besonders wenn es Probleme gibts und Arbeitslosigkeit und kein Geld depressiv macht , aber so ist es eben in Deutschland , es hat ein teuflisches Klima und man wird in solches Leben psyschisch Krank und wenn man kein alternativ hat , zeigt sich so der Druck und hier kommt man schnell in teufels Kreis , schrecklich....
Kommentar ansehen
01.03.2016 21:30 Uhr von Soziol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es liegt nur an die Atmosphäre von Deutschland.Hier drehen viele durch weil es hier ein teufelisches Leben ist und wenn man Arbeitslos noch dazu und kein Geld und immer wieder in Fernsehen werbung wegen ...ich such ein passenden und schönen und reichen man und Alle 11 Minuten verliebt sich jemand in Paarship....so ist es eben wenn viele kleinigkeiten sich zusammen schliessen und Druck entsteht besonders wenn es um Ausländer und Religion undGebräuche geht und so was wird auch gern heiss diskutiert weil es sowieso überall für Ausländer schlecht steht.Das schlimmste ist dass jeder mit hinterhältigkeit arbeitet und das tut manchmal mehr weh...

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?