29.02.16 18:08 Uhr
 339
 

Mexiko: Atomalarm nach Diebstahl von radioaktivem Material ausgelöst

In sechs mexikanischen Bundesstaaten wurde vom Zivilschutz Atomalarm ausgelöst, da der Diebstahl eines Messgerätes, das Iridium 192 enthält, aus der Stadt San Juan del Río gemeldet wurde.

Falls das mit radioaktivem Material gefüllte Behältnis geöffnet würde, könnten damit kontaminierte Menschen schwere gesundheitliche Schäden davontragen.

Solcherlei Diebstähle von radioaktivem Material kommen in Mexiko häufiger vor. Täter wüssten oft nicht, was sie für Gefahren damit auslösen können, heißt es in den Medien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte / Schlagzeilen
Schlagworte: Diebstahl, Mexiko, Material, Radioaktivität
Quelle: tz.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.02.2016 18:35 Uhr von hostmaster
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Das kommt öfter vor.

http://www.spiegel.de/...
Kommentar ansehen
29.02.2016 19:44 Uhr von G-H-Gerger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hab ich auch grad dran gedacht.
Kommentar ansehen
29.02.2016 20:07 Uhr von VincentCostello
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist wenn sie es wissen und bewusst an Terorriscten verkaufen die es dann auf den Drogenschmuggel Routen in die USA oder Europa schicken .

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?