29.02.16 16:56 Uhr
 3.307
 

"Porn Clicker"-Apps stürmen den Android-App-Store

Schadsoftware erobert zunehmend den "Google Play Store", den App-Store für Android-Systeme. Hierbei handelt es sich um harmlos wirkende Apps mit integrierten Trojanern.

Im "Google Play Store" gibt es zahlreiche Apps, die wie Vollversionen oder Updates bekannter Spiele wie beispielsweise "GTA" oder "Subway Surfers" daherkommen. Darin sind sogenannte "Porn Clicker"-Trojaner enthalten.

Um sich vor solchen gefälschten und verseuchten Apps zu schützen, ist es unter anderem ratsam, sich die Bewertungen im App Store durchzulesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blackinmind
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: App, Android, Store, Apps
Quelle: welivesecurity.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook-Gruppe "Ich bin hier" kämpft gegen Hass im Netz
130 Euro: So viel kann das PC- & Konsolenspiel "Syberia 3" kosten
Gefälschte Disney-Cartoons auf YouTube mit Gewaltinhalten verstören Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.02.2016 19:36 Uhr von Sabrina84
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@Raskolnikoff:
Heute keine Pillen genommen ?

Die User wissen gar nicht das die App irgendwas mit Pornoseiten zu tun hat.
Deine Aussage bezüglich "Triebe usw." ist daher mehr als selten dämlich und zeigt nur das du die News nicht verstehst.

Zitat:
"Doch Cyberkriminelle tarnen ihre schadhaften Anwendungen in vielen Fällen als Versionen beliebter Spiele mit identischen Namen und Icons.So lauerten Porn Clicker Trojaner beispielsweise in über 30 gefälschten Subway Surfer- und mehr als 60 vermeintlichen GTA-Apps auf ihre ahnungslosen Opfer."

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?