29.02.16 16:41 Uhr
 224
 

Karneval in Wasungen: Der Fall "Balkanexpress" ist abgeschlossen

Die Staatsanwaltschaft Meiningen hat die Einstellung des Falls um den Karnevalswagen "Balkanexpress" bekannt gegeben. Damit nimmt man von weiteren Ermittlungen in Richtung Volksverhetzung Abstand.

Laut dem Sprecher Jochen Grundle lag durch die Darstellung der Asylbewerber als Heuschrecken keine böswillige Herabsetzung vor. Der Wagen habe sich lediglich intensiver mit dem Thema auseinandergesetzt.

Der "Balkanexpress" war eine grüne Lokomotive, die mit der Aufschrift "Die Ploach kömmt" ("die Plage kommt") versehen war. Die Karnevalisten, welche neben den Wagen liefen, hatten Heuschrecken-Kostüme an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fall, Flüchtling, Wasungen
Quelle: mdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
USA: Schauspieler und Cousin von George Clooney, Miguel Ferrer ist gestorben
Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter streitet alles ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?