29.02.16 16:33 Uhr
 139
 

Im Durchschnitt geben Deutsche 392 Euro für ihr Smartphone aus

Das Smartphone ist für die Deutschen inzwischen zum unverzichtbaren Begleiter und Status-Symbol geworden.

Deshalb legen sie für das Gerät auch viel Geld auf den Tisch, im Durchschnitt sind es 392 Euro, wie der Branchenverband gfu berichtet.

Insgesamt wurden im Jahr 2015 an die 25 Millionen Smartphones verkauft und der Absatz steigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Euro, Deutsche, Smartphone, Durchschnitt
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.02.2016 16:52 Uhr von Xamb
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
ich habe nur ein 15 Jahre altes Klapp-Handy, und versaue damit den Durchschnitt
Kommentar ansehen
29.02.2016 16:52 Uhr von Raskolnikoff
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
392€ plus Mobilfunk, Na wenigsten hat man einen Geizhals-Mobilfunkvertrag mit 6€ wo man nicht pleite gehen kannst am Ende des M.:D
Kommentar ansehen
29.02.2016 19:36 Uhr von Der_Norweger123
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich benutze nur mein W-LAN daheim, und zahle um die
10€ im Monat. An sonsten nur SMS und Gespräch...
Kommentar ansehen
29.02.2016 22:57 Uhr von Sonny61
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bezahle wohl dafür mch überwachen zu lassen? - Ich bin doch nicht blöd!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?