29.02.16 13:32 Uhr
 281
 

Flüchtlinge stürmen mazedonische Grenze

Am heutigen Montag stürmten gegen die Mittagszeit hunderte Flüchtlinge die mazedonische Grenze. Einigen Dutzend gelang es auch Teile des Zauns niederzureißen.

Es hatte sich wahrscheinlich ein Gerücht verbreitet, dass Mazedonien die Grenze wieder für alle Flüchtlinge geöffnet hätte. Ein Flüchtling schrie: "Frei, frei, wir können rüber" im griechischen Fernsehen.

Gegenüber der dpa äußerten sich aber Grenzpolizisten aus Griechenland, dass dieses Gerücht nicht stimmt. Schlussendlich musste die Polizei Tränengas gegen die Flüchtlinge einsetzen, damit die Situation ist vollends eskalierte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: chris_kullmen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flüchtling, Grenze, Mazedonien
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich
Graz: Sex-Attacke im Zug von zwei Afghanen
Hamburg: Bereits mehrere Strafanzeigen gegen Anne Will

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.02.2016 14:44 Uhr von Der_Linke
 
+0 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.02.2016 15:45 Uhr von MikeBison