29.02.16 10:49 Uhr
 440
 

China: Unfruchtbarkeit bei Männern - Experimente mit Ersatzsperma

Ungewollte Unfruchtbarkeit betrifft etwa 15 Prozent aller Partnerschaften, bei ungefähr einem Drittel der Fälle liegt das Problem beim Mann.

Forscher der Chinesischen Akademie der Wissenschaften haben nun erfolgreich Mäuse mit "Ersatzsperma" befruchtet. Die Nachkommen waren gesund und fruchtbar.

Die Forscher werden die Methode als nächstes an Affen testen, ein Ersatzsperma für Menschen schließen die Forscher wegen der hohen Fehlerquote bei den Laborversuchen vorerst aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sergej_Faehrlich
Rubrik:   Wissenschaft / Medizin
Schlagworte: China, Forscher, Unfruchtbarkeit, künstlich, Ersatzsperma
Quelle: spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.02.2016 11:16 Uhr von rubberduck09
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Warum muss man denn aktuell wo wir eh schon viel zu viele Menschen sind an solchen Problemen rumdoktorn? Kann man die Natur hier nicht einfach mal respektieren und einfach ein Kind adoptieren? Wenn wir Menschen mal auf unter 1 Million kommen dann kann man vielleicht wieder drüber nachdenken aber jetzt wo unsere Anzahl eh explodiert?
Kommentar ansehen
29.02.2016 15:25 Uhr von CallMeEvil
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Keimzellen für die Befruchtung gewann das Team um Qi Zhou von der Chinesischen Akademie der Wissenschaften aus embryonalen Stammzellen. Diese Zellen befinden sich in einem so frühen Entwicklungsstadium, dass sie sich noch in alle Zelltypen entwickeln können - in Hautzellen, Blutzellen, spezialisierte Organgewebe oder eben in Eizellen oder Spermien.

So eine Information gehört in die News. Zumindest der Kern.

[ nachträglich editiert von CallMeEvil ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?