29.02.16 01:58 Uhr
 120
 

Berlin: Jüdisches Museum würdigt den Künstler Boris Lurie

Mit der Ausstellung "Keine Kompromisse! Die Kunst der Boris Lurie" ehrt das Jüdische Museum in Berlin den Künstler Boris Lurie (1924-2008).

Gezeigt werden etwa 200 Gemälde, Skulpturen und Collagen des Holocaust-Überlebenden, wobei viele Werke aus den 60er und 70er Jahren stammen.

Boris Lurie ist in Deutschland recht unbekannt und ein "außerordentlich interessanter Künstler", sagte Programmdirektorin Cilly Kugelmann.