29.02.16 01:58 Uhr
 137
 

Berlin: Jüdisches Museum würdigt den Künstler Boris Lurie

Mit der Ausstellung "Keine Kompromisse! Die Kunst der Boris Lurie" ehrt das Jüdische Museum in Berlin den Künstler Boris Lurie (1924-2008).

Gezeigt werden etwa 200 Gemälde, Skulpturen und Collagen des Holocaust-Überlebenden, wobei viele Werke aus den 60er und 70er Jahren stammen.

Boris Lurie ist in Deutschland recht unbekannt und ein "außerordentlich interessanter Künstler", sagte Programmdirektorin Cilly Kugelmann.


WebReporter: Spiderboy
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Museum, Künstler, Jüdisches Museum
Quelle: arcor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?