28.02.16 17:57 Uhr
 155
 

Schweiz: Drei Esel bei Scheunenbrand getötet

Am vergangenen Freitagabend kam es im Schweizer Kanton Wallis zu einem Scheunenbrand, bei dem über 40 Feuerwehrleute zum Einsatz kamen.

Es konnten 23 Tiere gerettet werden, bevor die Scheune den Flammen komplett zum Opfer fiel. Für drei Esel kam allerdings jede Hilfe zu spät.

Unter anderem wurden drei Personen vorsichtshalber wegen Verdacht einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Die genaue Brandursache muss noch ermittelt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Spiderboy
Rubrik:   Brennpunkte / Unfälle
Schlagworte: Brand, Esel, Scheune, Feuerwehreinsatz, Brandursache
Quelle: 20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2016 18:18 Uhr von Guertel
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
zuerst dachte ich, bei den drei eseln handelt es sich um merkel, gabriel & altmaier.

schade, um die drei tiere.
Kommentar ansehen
28.02.2016 19:05 Uhr von okurva
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
wie soll bei minusgradn etwas brennen?
Kommentar ansehen
28.02.2016 20:10 Uhr von erw
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Guertel war schneller
Kommentar ansehen
28.02.2016 20:38 Uhr von okurva
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
wenn holz minusdgrasde hast brennt es nicht
Kommentar ansehen
28.02.2016 20:38 Uhr von okurva
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
reine physik
Kommentar ansehen
28.02.2016 21:16 Uhr von shadow#