28.02.16 17:13 Uhr
 2.318
 

So wird man Silberfische wieder los

Wenn es in einer Wohnung zu feucht ist, tauchen Silberfische auf. Wie man sie wieder los wird, erklärt "Gelbe Seiten".

Zunächst kann man ganz ruhig bleiben, denn Silberfische sind kein Zeichen von mangelnder Hygiene. Auch schädlich sind die kleinen Insekten nicht, denn sie fressen Schimmel und Milben.

Dann muss man Ursachenbekämpfung betreiben. Silberfische kommen dahin, wo eine Luftfeuchtigkeit von 80 Prozent herrscht. Wenn man für trockene Luft sorgt und ausreichend lüftet, verschwinden die Tiere von selbst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Der_Linke
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Hygiene, Luftfeuchtigkeit, Lüften, Raumtemperatur, Silberfisch
Quelle: handwerk.gelbeseiten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Phänomen Oktoberfest-Porno - Viele Filme im Netz: Die Hintergründe
Umfrage: Mehrheit der Deutschen für Abschaffung von Religionsunterricht
Hessen: Neuer Lehrplan zur Sexualerziehung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2016 17:13 Uhr von Der_Linke
 
+0 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.02.2016 17:22 Uhr von Karlchenfan
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ohne Nahrungsgrundlage keine Fressfeinde.

Siehst du Silberfischchen siehst du nicht,wovon die leben,das würd mir viel eher Kopfzerbrechen machen.
Kommentar ansehen
28.02.2016 17:24 Uhr von Xamb
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
die Tiere verfolgen mich schon seit drei Umzügen.

sie verstecken sich in den Umzugskartons.

Da sie so enorm intelligent und flink sind, ist es wirklich eine grosse Kunst, sie einzeln totzuschlagen.
Kommentar ansehen
28.02.2016 17:27 Uhr von KlötenInNöten
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
Silberfische sind, entgegen der landläufigen Meinung sogar nützlich und alles andere als unhygienisch. Ganz im Gegenteil, sie ernähren sich von Hausstaub, Schimmel und den entsprechenden Milben. Schäden richten sie nicht an, das mit dem Silikon und Tapete futtern ist Blödsinn.. Wenn man sie läßt, sind sie freundliche Mitbewohner, die zu einer beachtlichen Größe heranwachsen, und sich sogar an den Menschen gewöhnen können.

Was bei Dir, lieber Der_Linke, Würgreize auslöst, sind andere Tierchen: linke Zecken. Bitte nicht verwechseln.
Kommentar ansehen
28.02.2016 17:44 Uhr von Teufelskeks
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Silberfische haben ihre Ursache IMMER im Haus, nicht im Bewohner. Wir hatten 2 Wohnungen in Folge starken Silberfischbefall. Alle anderen Mieter im Haus hatten auch immer SF.

Obwohl wir mit allen Umzugskartons (und Silberfischeiern) 2009 in ein sehr altes Haus mit feuchtem Keller und fensterlosen Bad gezogen sind, haben wir seitdem keinen einzigen dieser Plagegeister mehr gesehen (Ausser Reste von ihnen, zerquetscht in Papieren).
Kommentar ansehen
28.02.2016 17:48 Uhr von HorrorHirn
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Allerdings fressen die Tierchen auch Papier (u. a. Bücher) und Stofe an. Daher sollte man das nicht auf die leichte Schulter nehmen. Mit Putzen kommt dagegen definitiv nicht an, dann fressen sie halt andere Dinge.
Kommentar ansehen
28.02.2016 17:50 Uhr von silent_warior
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Diese Tiere hatte ich mir in meiner Neubauwohnung mit einem Einkauf geholt, die müssen sich in einem Pappkarton versteckt haben oder es waren dort nur ein paar Eier drin.

Sie sind dann aus der Küche raus und haben sich im Bad einquartiert.

Der Grund:
Die Fliesen im Bad hat man nur mit ein paar Kleckser Beton ran gemacht und dahinter ist es hohl.
Wenn man sich jetzt duscht, dann kann der Wasserdampf hinter die Fliesen steigen und kondensiert (das Haus war ungedämmt) dort, daher ist das Mauerwerk dort hinter den Fliesen auch ab und zu feucht, aber das merkt man ja nicht da man es nicht sieht.

Dieser schwarze Schimmel braucht nur wenig um leben zu können, etwas Feuchtigkeit und Mineralien aus dem Gestein.

Diese kleinen Tiere haben jetzt angefangen die Schimmel-wiese hinter den Fliesen abzugrasen, erst waren es recht viele und dann wurden es weniger da sie nach dem Einzug erst mal viel zu Fressen hatten und danach immer warten mussten bis der neue Schimmel nachgewachsen ist.

Die Tiere übertragen auch keine Krankheiten !

Der Schimmel sorgt aber für Allergien und Milben sorgen auch für Allergien, daher sollte man diesen Tieren dankbar sein.
Sie machen also nur hygienische Missstände sichtbar.
Kommentar ansehen
28.02.2016 19:38 Uhr von kuno14
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN