28.02.16 14:11 Uhr
 217
 

Oberhausen: Taschendieb nach Dienstende geschnappt

In einem Zug haben 2 Diebe einer 25 jährigen Frau den Rucksack gestohlen. Das Opfer bemerkte dies und verfolgte die Täter am Oberhausener Hauptbahnhof. Das Opfer stürzte jedoch und verletzte sich leicht.

Die Situation wurde von einem Polizisten - der auf dem Nachhauseweg war - wahrgenommen und rief seine Kollegen via Handy. Zusammen konnten die Beamten einen Täter des diebischen Duos schnappen.

Der aus Algerien stammende Dieb, wurde in Gewahrsam genommen, ein Strafverfahren wurde eingeleitet.


WebReporter: BoltThrower321
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Oberhausen, Strafverfahren, Taschendieb
Quelle: presseportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2016 14:11 Uhr von BoltThrower321
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Schon komisch...der normale Bürger hilft nicht und geht weiter?

Glück für die junge Frau, das ein Polizist zufällig anwesend war.

Der Oberhausener HBF ist voll mit kriminellen Gesocks.
Kommentar ansehen
28.02.2016 14:26 Uhr von slick180
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
na ja, der "schraubenwerfer" war gerade nicht da um die frau zu retten ....
Kommentar ansehen
28.02.2016 14:29 Uhr von kuno14
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Taschendieb nach Dienstende geschnappt,muhaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa
Kommentar ansehen
28.02.2016 14:31 Uhr von det_var_icke_mig
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@BoltThrower321: das schafft auch ein normaler Bürger, der schaffts aber nicht bis nach SN ^^

http://www.presseportal.de/...

ps: sehe grad, dass die News hier von dir stammt, dann kannst mir ja die Frage beantworten, warum du diese Nachricht ausgewählt hast und nicht die von mir verlinkte mit dem Postboten ;)

[ nachträglich editiert von det_var_icke_mig ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Viele AfD-Politiker, die in den Bundestag kämen, sind rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?