29.02.16 02:26 Uhr
 137
 

Niedersachsen: Weniger Infektionskrankheiten als erwartet in Flüchtlingsheimen

Das Landesgesundheitsamt teilte mit, dass in den Asylbewerberheimen von Niedersachsen bisher weniger Infektionskrankheiten gemeldet wurden als man erwartet hat.

In den letzten Wochen gab es trotz aller verhütender Maßnahmen immer wieder Ausbrüche von Windpocken. Dann wurde die betroffene Einrichtung gesperrt.

Seit Anfang 2016 gab es 56 Windpocken-Ausbrüche. Größere Grippe-Ausbrüche gab es dagegen nicht.


WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Niedersachsen, Flüchtlingsheim, Gesundheitsamt, Infektionskrankheit
Quelle: arcor.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.02.2016 09:27 Uhr von Mushikosisisikawa
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wen wundert es?
O-Ton Politik:
Es kommen nur die Stärksten und Gesündesten. (Nicht die Gefährdetsten)
Deswegen wird auch unser Gesundheitssystem kaum belastet....

[ nachträglich editiert von Mushikosisisikawa ]
Kommentar ansehen
29.02.2016 09:50 Uhr von shadow#
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"trotz aller verhütender Maßnahmen"
Impfungen gehören dazu aber scheinbar nicht?!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Junger Mann riskiert sein Leben um ein Kaninchen zu retten
Umstrittene Digitalwährung Bitcoin nähert sich der 20.000 Dollar Marke
Digitale Währung Litecoin ist um 4000 Prozent seit Anfang 2017 gestiegen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?