28.02.16 14:19 Uhr
 447
 

Wirtschaft: CDU/CSU gegen Schäubles Bargeld-Obergrenze

Volker Kauder, Fraktionschef der CDU/CSU im Bundestag, gab gegenüber dem FOCUS an, dass sich die Fraktion über dieses Thema noch keine Meinung gebildet habe.

Volker Kauder: "Wir kennen die Argumente, die dafür angeführt werden, insbesondere das, dass damit die Geldwäsche stark eingeschränkt werden könnte. Ob das aber reicht, den Bürgern entsprechende Vorschriften über die Abwicklung der Zahlung zu machen, wird aber durchaus kritisch gesehen".

Jedoch könnte er den Bürgern versichern, dass das Bargeld selbstverständlich nicht abgeschafft wird. Er persönlich bevorzugt auch die Zahlung mit Bargeld.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: chris_kullmen
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: CDU, CSU, Wolfgang Schäuble, Bargeld, Obergrenze
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boni-Streit: Josef Ackermann wirft Wolfgang Schäuble Anstandslosigkeit vor
Wolfgang Schäuble warnt vor einer neuen Finanzkrise
Wolfgang Schäuble nennt Kompromiss bei Bundespräsidentenkandidat "Niederlage"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2016 20:35 Uhr von nostradamus_1984
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dem Braten traue ich noch nicht 100%ig. Merkel sagte ja auch mal mit mir gibt es keine Stuererhöhungen. Und was war?
Kommentar ansehen
01.03.2016 08:14 Uhr von mike1111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und gerade in Deutschland wird ja Geld gewaschen ohne Ende - z.B. Steuergeld. Auch die Kriminalität ist ja seit Jahrzehnten auf dem gleichen Stand, was zu solchen Ausreden führt.

Andere Themen haben die Parteimitglieder nicht als sich um die Abschaffung von Bargeld zu kümmern?
Wie wäre es z.B. mit dem Thema sinnlose Politiker und Partein abzuschaffen und einer Obergenze für Parteimitglieder im Bundestag, damit daß Volk endlich selbst regieren kann.

Ich mag schwachsinnige Ideen da sie mir doch zeigen daß in meinem Leben noch alles normal ist.
Während die Politiker mit einer Hand voll Flüchtlingen Probleme antäuschen, bricht ihnen im Hintergrund daß EURO-Kartenhaus zusammen und dies kostet viel Geld, welches ohne Bargeld bei jenen liegen muss die es dringend brauchen. Banken- und Staatsrettung Teil II - mehr nicht.

Man kann seine Unfähigkeit nicht verstecken sondern nur noch mehr aufzeigen durch Handlungen welche nicht notwendig sind.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boni-Streit: Josef Ackermann wirft Wolfgang Schäuble Anstandslosigkeit vor
Wolfgang Schäuble warnt vor einer neuen Finanzkrise
Wolfgang Schäuble nennt Kompromiss bei Bundespräsidentenkandidat "Niederlage"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?