28.02.16 10:19 Uhr
 272
 

Rumänien: Mutter ermordete ihr Neugeborenes - Es sah ihrem Liebhaber zu ähnlich

Die 27 Jahre alte, verheiratete Mutter Elena Smocot aus der Stadt Barlad in Rumänien tötete ihr Neugeborenes auf grausamste Weise, als sie feststellte, dass es ihrem heimlichen Liebhaber zu ähnlich sah.

Sie schwang den Kopf des Babys gegen die Möbel, trampelte auf dem Kind herum und weidete es anschließend mit einem zerbrochenen Dachziegel aus.

Die Mutter von zwei weiteren Kindern wurde für den Mord zu 18 Jahren Haftstrafe verurteilt. Sie soll im Vollbesitz ihrer geistigen Kräfte sein. Gegen das Urteil kann noch Berufung eingelegt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Rumänien, Liebhaber, Neugeborenes, Es
Quelle: mirror.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Gruppenvergewaltigung einer 14-Jährigen aufgenommen und in Kälte ausgesetzt
Syrien: Türkei versetzt IS vernichtenden Schlag
Arabische Touristinnen randalieren in österreichischen Bank

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2016 10:29 Uhr von Bifa1972
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Einfach nur krank....
Kommentar ansehen
28.02.2016 10:37 Uhr von BoltThrower321
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Krank! Einfach nur krank...
Kommentar ansehen
28.02.2016 10:49 Uhr von stoske
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die Behauptung, dass Sie im Vollbesitz ihrer geistigen Kräfte sei, ist praktisch, sachlich, logisch und intellektuell eigentlich nicht haltbar.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Gruppenvergewaltigung einer 14-Jährigen aufgenommen und in Kälte ausgesetzt
Kuschitische Grabkammer in Asasif am Westufer Luxors entdeckt
Deutsche Kanzlerin in Prag mit Pfiffen empfangen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?