28.02.16 09:23 Uhr
 1.001
 

Der Panzer-Hersteller KMW übernimmt Panzerverschrotter in Rockensußra

Die Battle Tank Dismantling GmbH Koch ist vom Panzer-Hersteller Krauss-Maffei Wegmann (KMW) übernommen worden.

Bislang gehörte der größte deutsche Panzerverschrotter zur Scholz-Gruppe, welches weltweit zu einem der führenden Unternehmen für Stahl- und Schrottrecycling zählt.

Der in Rockensußra (Kyffhäuserkreis) beheimatete Panzerverschrotter hat seit 1991 16.000 Militärfahrzeuge zerstört und verwertet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Hersteller, Panzer, KMW, Verschrotter, Rockensußra, Panzerverschrotter
Quelle: arcor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2016 10:05 Uhr von G-H-Gerger
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
"...16.000 Militärfahrzeuge zerstört und verwertet."

Schwerter zu Pflugscharen. Ist wohl jetzt vorbei.
Kommentar ansehen
28.02.2016 11:13 Uhr von RulerVomBlock
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch eine clevere Geschäftsidee. Selber verschrotten und dabei den hochwertigen Stahl, Verbundstoffe, Edelmetalle usw wiederverwenden als alle Rohstoffe neu einkaufen zu müssen für die Produktion.

[ nachträglich editiert von RulerVomBlock ]
Kommentar ansehen
28.02.2016 15:54 Uhr von Guertel
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
warum die dinger verschrotten? in zukunft werden wir panzer brauchen, um die asylwelle zu plätten.
Kommentar ansehen
28.02.2016 19:25 Uhr von Plotonius
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ G-H-Gerger

Schwerter zu Pflugscharen? Wurde die alte Redewendung denn je umgese