28.02.16 09:01 Uhr
 1.795
 

Stuttgart: Umfangreiche Kontrolle der Straßenbahn AG - jeder 15. ohne Ticket

In der Nacht von Freitag auf Samstag gab es in Stuttgart eine umfangreiche Kontrolle der Fahrtickets in den Straßenbahnen.

Die Kontrolleure der Straßenbahnen AG (SSB), welche durch die Polizei unterstützt wurden, kontrollierten über 7.300 Fahrgäste. Dabei kam heraus, das jeder 15. ohne Fahrschein unterwegs war.

An drei Haltestellen wurde geprüft. Fahrgäste, welche ohne Fahrschein unterwegs waren, wurden aus den Straßenbahnen geholt. Sie mussten ihre Personalien an den Bahnsteigen angeben. Dadurch gab es keine Verzögerungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Stuttgart, Kontrolle, Ticket, Straßenbahn, ohne
Quelle: arcor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Amokopfer Benet (13) aus dem Koma erwacht - Spendenaufruf
Köln: Hooligans aus Russland verurteilt
Düsseldorf: Gruppe bedroht Polizisten - "Wir schlitzen euch auf!"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.02.2016 09:05 Uhr von Sopha
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
Was soll man dazu sagen, Prüft halt nicht Nachts. bzw. am Wochenende, da fahren die Studenten nämlich umsonst.

Dienstag morgen und die quote geht auf jeden 10. oder 5. Hoch...
Kommentar ansehen
28.02.2016 09:16 Uhr von flipperoffline
 
+12 | -8
 
ANZEIGEN
Super, damit hat Baden-Württemberg ein Zeichen gesetzt.

Wärend der Rest der Welt sich um Kleinkram wie - Flüchtlinge - Kriege - Griechenlandkrise - Zirkavirus und Gewaltverbrechen streitet, wird hier mit aller Härte des Gesetzes zugeschlagen.

Erinnert mich irgendwie an NRW und den Blitzermaraton.

Da wundert man sich warum man bei einem Einbruch oder einer Schlägerei 30-60 Minuten uf die Polizei wartet, bei Vekehrsunfällen auch gerne mal 2 Std. oder man bekommt die Meldung - warte mal bis alles vorbei ist, und komm morgen zur Wache -

Allerdings glaube ich fest daran das es da mal die richtigen erwischt hat. Der einfache AFD Wähler liegt da schon im Bett und ruht sich von der Arbeitswoche aus.

[ nachträglich editiert von flipperoffline ]
Kommentar ansehen
28.02.2016 09:21 Uhr von xarxes
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Sopha
Benutzt du keinen ÖPNV?
Ich fahre meistens mit dem Zug zur Arbeit, da es schneller geht, als mit Auto und hier wird regelmäßig kontrolliert. Morgens, Mittags, Abends... macht keinen Unterschied.
Kommentar ansehen
28.02.2016 09:41 Uhr von Sopha
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Xarxes,
doch, ich fahre auch regelmäßig, aber meinem empfinden nach wird zu stoßzeiten grade in der Sbahn relativ wenig kontrolliert.

Nachmittags nach der Uni zwischen Uni und Stadt erreichst du bestimmt 20% Schwarzfahrer...
Kommentar ansehen
28.02.2016 09:51 Uhr von Zero4Zero
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wo geht es denn mit den Öffentlichen schneller ?
Mit dem Bus brauch ich 43 min bis zur Haltestelle, muss dann noch 15 min zu fuss weiter.
Mit dem Auto brauch ich max 30 min und kann direkt an der Arbeitsstelle parken.
Kommentar ansehen
28.02.2016 10:14 Uhr von ljjogi
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Würde ,an die Kontrolleure mal an ne Strasse stellen würde sich herausstellen dass jeder 5. mit´m Handy am Ohr ist und jeder zweite Radfahrer bei rot über die Ampel fährt....
Kommentar ansehen
28.02.2016 10:24 Uhr von flipperoffline
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
..und würde man sie in Wohnzimmer stellen, käme heraus das jeder 2te pupst obwohl er sagt er würde sowas nie tun.

Mittlerweile hat man in NRW das Gefühl das die Polizei nur noch dort eingesetzt wird wo sie Geld abgreifen kann.
Kommentar ansehen
28.02.2016 10:35 Uhr von BoltThrower321
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Oh, unsere mächtige Justiz greift durch, du pöser pöser Lümmel bist schwarz gefahren!
Achso, "schwarz fahren" könnte bei Öko-Kommunisten als "rassistisch" bewertet werden.
Kommentar ansehen
28.02.2016 10:50 Uhr von RIP@
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"schwarz fahren" das klingt ja ganz schön rassistisch. :-)
Kommentar ansehen
28.02.2016 10:58 Uhr von flipperoffline
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@ Sopha

" wird zu stoßzeiten..."

jetzt hab ich wieder Kopfkino von Kölner verhältnissen ^^
Kommentar ansehen
28.02.2016 11:26 Uhr von qwertyqwerty
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Es wird Feinstaubalarm in Stuutgart gegeben und jeder soll mit Bus und Bahn fahren, und genau dann machen sie diese Kontrolle. Kann ja kein Zufall sein...

Tickets werden alle paar Monate immer teurer und der Service immer schlechter

[ nachträglich editiert von qwertyqwerty ]
Kommentar ansehen
28.02.2016 12:05 Uhr von dna692
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
alles Asylanten Nachahmer?

oder nur einfach arme Leistungsempfänger?
Kommentar ansehen
28.02.2016 12:06 Uhr von fox.news
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ flipperoffline

"Allerdings glaube ich fest daran das es da mal die richtigen erwischt hat. Der einfache AFD Wähler liegt da schon im Bett und ruht sich von der Arbeitswoche aus."

sorry, aber das halte ich auch für Quatsch.

als ob es keine AfD Mitglieder gäbe, die das Wochenende nutzen, um nach einer Arbeitswoche feiern zu gehen.

(und da ist übrigens auch nichts Schlimmes dabei. *gerade* wenn man unter der Woche schuftet, darf man sich in der freien Zeit auch etwas gönnen!)
Kommentar ansehen
28.02.2016 17:12 Uhr von xarxes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zero4zero
"Wo geht es denn mit den Öffentlichen schneller ?
Mit dem Bus brauch ich 43 min bis zur Haltestelle, muss dann noch 15 min zu fuss weiter.
Mit dem Auto brauch ich max 30 min und kann direkt an der Arbeitsstelle parken."

Das kann unterschiedliche Gründe haben. Wenn ich mit dem Auto zur Arbeit möchte, muss ich über eine Bundesstraße fahren, die nicht zur genüge ausgebaut ist und es sich dementsprechend jeden Tag stark staut und Unfälle passieren auch häufig. Brauche dann mit Auto gerne mal über eine Stunde zur Arbeit(in den Ferien/Feiertage häufig 25Minuten nur).
Zum Zug benötige ich 5Minuten + 25Minuten Zugfahren + 3Minuten zur Arbeit. Komme ich eigentlich besser bei weg.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Amokopfer Benet (13) aus dem Koma erwacht - Spendenaufruf
Köln: Hooligans aus Russland verurteilt
Belgien: Prost, jetzt kommt das Pinkelbier


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?