27.02.16 16:37 Uhr
 164
 

Flüchtlinge: BAMF-Chef Weise für befristete Residenzpflicht für Asylbewerber

Der Leiter des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge, Frank-Jürgen Weise, hat sich dafür ausgesprochen, Asylbewerbern für kurze Zeit den Wohnort vorzuschreiben.

"In einer befristeten Residenzzeit von drei Monaten sollten Asylbewerber in Landkreisen untergebracht werden, in denen mehr Wohnraum als in Großstädten verfügbar sei", sagte Weise. In Ballungszentren entstünden schnell Ghettos.

Der Vorschlag kollidiert allerdings mit der Genfer Flüchtlingskonvention, die Freizügigkeit gewährleistet, auch wenn dabei Einschränkungen möglich sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01