27.02.16 15:44 Uhr
 585
 

Österreich: Überfall in einem Wiener Einkaufszentrum - Passanten niedergestochen

Fünf Personen haben in einem Wiener Einkaufszentrum auf vier Passanten eingeschlagen und sie mit Messern attackiert und verletzt. Die Opfer kamen mit Stich- und Kopfverletzungen ins Krankenhaus.

Zuvor bedrohten sie die Passanten mit Waffen und forderten Bargeld und Handys. Nach dem Überfall flüchteten die Täter im Alter von 15 bis 25 Jahren. Im Zuge einer Sofortfahndung konnte das Quintett im Stadtpark von der Polizei festgenommen werden.

Ein von den mutmaßlichen Tätern weggeworfenes Handy fand die Feuerwehr in einem Fluss. Nach Informationen des Krankenhauses befinden sich die Opfer nicht in Lebensgefahr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Überfall, Fahndung, Polizeieinsatz, Messerattacke, Einkaufszentrum
Quelle: krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen
München: Exhibitionist sitzt mit entblößtem Penis in U-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2016 16:00 Uhr von bogati
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Danke Merkel!
Kommentar ansehen
29.02.2016 10:01 Uhr von psycoman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bitte zurück nach Afghanistan schicken, auch die 15-jähirgen ach so unschuldigen schutzbedürftigen Minderjährigen.

Folgen werden die Täter vermutlich nicht haben, da das wahrscheinlich, auch bei dem 25-Jährigen, wieder als Jugendstrafe bei Leuten mit schwerer Kindheit durchgeht.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?