27.02.16 13:26 Uhr
 89
 

Kamtschatka: Tourist aus Deutschland beim Telekopter-Skiing von Lawine getötet

Im Osten Russlands auf der Halbinsel Kamtschatka wurde ein 40-Jähriger von einer selbst ausgelösten Schneelawine getötet.

Der Mann betrieb mit 17 weiteren Wintersportlern auf dem Vulkan Wiljutschinski, welcher ca. 80 Kilometer vom Hauptort Petropawlowsk-Kamtschatski entfernt liegt, Helikopter-Skiing, als sich der Unfall ereignete.

Insgesamt war der Mann nur eine Minute lang verschüttet, dennoch war er bei der Bergung bereits tot. Eine 37-jährige deutsche Frau, welche ebenfalls durch die Lawine verschüttet wurde, konnte gerettet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: budgie16
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Tourist, Lawine, Kamtschatka
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei kämpft erstmals direkt gegen kurdische Kräfte
Rudolstadt: 15-Jähriger kommt bei Motocross-Rennen ums Leben
Deutschland: Sechs Tote seit Freitag in Flüssen, Seen und im Meer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2016 13:33 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Selbst schuld.
Kommentar ansehen
27.02.2016 13:40 Uhr von Nasa01
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wer sich in Gefahr begibt - kommt darin um.
Altes Sprichwort das sich immer wieder bestätigt.
Nur dass solche Nasen auch die Rettungsmannschaften in Gefahr bringen......

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Interview: Sigmar Gabriel verteidigt Stinkefinger gegen pöbelnde Neonazis
Gabriel fordert jetzt Obergrenze für Integration
AfD/CSU: Söder und Petry fordern Rückführung Hunderttausender Flüchtlinge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?