27.02.16 10:55 Uhr
 101
 

Sachsen-Anhalt: Die diesjährige Grippewelle fällt bislang schwächer aus

In Sachsen-Anhalt ist die diesjährige Grippewelle noch nicht so umfangreich wie im Jahr zuvor.

In den ersten knapp zwei Monaten gab es Meldungen über 1.042 Erkrankte. Im letzten Jahr waren im gleichen Zeitraum 1.221 Erkrankte.

"Die Erfahrungen der Vorjahre besagen, dass Ende Februar oder Anfang März jeweils der Scheitel einer Grippewelle erreicht war", sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Sachsen, Sachsen-Anhalt, Grippewelle
Quelle: arcor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Biochemiker warnt: "Frühstücken ist genauso gefährlich wie das Rauchen"
Servicestellen verteilen nun auch Termine beim Psychotherapeuten
Kusmi Tea: Stiftung Warentest warnt vor krebserregendem Kamillentee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2016 23:38 Uhr von Friedens-Junkie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Blanke Geh!rnwäsche!

Da war man schon vor WW2 weiter.

In der Zeit von Oktober bis März muss jeder schauen, dass er an genug Vitamin D kommt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?