27.02.16 10:36 Uhr
 1.773
 

Hannover: Messerattacke gegen Bundespolizisten - Beamter schwer verletzt

Ein Bundespolizist ist am Freitag im Hauptbahnhof in Hannover bei einer Personenkontrolle mit einem Messer schwer verletzt worden. Akute Lebensgefahr besteht nicht, so ein Sprecher der Polizei.

Bei der Kontrolle soll ein 15-jähriges Mädchen den Beamten mit einem Küchenmesser das eine sechs Zentimeter langen Klinge hat, angegriffen haben.

Die Jugendliche, Nationalität unbekannt, wurde festgenommen. Gegen sie werde wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hannover, schwer, Beamter, Messerattacke
Quelle: ndr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin:Linkschaoten ziehen brandschatzend durch die Stadt-"willkürlicher Terror"
USA: Wegen unaufgeräumtem Zimmer tötete Vater seinen 8-Jährigen Sohn
Geldtransport mit Panzerfaust überfallen: Die RAF ist wieder da!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2016 10:47 Uhr von Launcher3
 
+31 | -1
 
ANZEIGEN
Klar ! Herkunft unbekannt, aber schon mehrfach aktenkundig...
Die sollte mal einem Anthropologen vorgestellt werden.
Der findet schon raus,wo sie wirklich herkommt.
Kommentar ansehen
27.02.2016 10:56 Uhr von Suffocatio
 
+28 | -1
 
ANZEIGEN
"Die Schülerin, nach HAZ-Informationen eine Deutsche mit marokkanischen Wurzeln, wurde unmittelbar nach der Tat festgenommen."

http://tinyurl.com/...

Pfefferspray war wohl aus.
Kommentar ansehen
27.02.2016 11:08 Uhr von saber_
 
+35 | -1
 
ANZEIGEN
Zum Glück hat der Polizist sich nicht gewehrt oder gar seine Waffe gezogen. Sonst müsste er am Ende noch Schmerzensgeld zahlen für die seelischen Qualen die er dem Mädchen zugeführt hat.
Kommentar ansehen
27.02.2016 11:19 Uhr von dagi
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
sie wird sicher nach hause geschickt wenn sie verspricht das nicht mehr zu machen ! marokko eben , da müssen wir rücksicht nehmen !!
Kommentar ansehen
27.02.2016 11:44 Uhr von flipperoffline
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ 27.02.2016 11:08 Uhr von saber_

1) ist das mein Spruch
2) haste die Quelle vergessen, wenn das die Ordnungshüter hier sehen gibt es Ärger

http://shortnews.de/...

3) du hast vollkommen recht
Kommentar ansehen
27.02.2016 11:47 Uhr von heavybyte
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn du einen Teddybär mit halb abgetrenntem Kopf vor eine Asylunterkunft schmeisst, dann kommt sofort der Staatsschutz und du wirst eingebunkert.

Migranten geniessen schon fast diplomatischen Schutz, da muss vor einem Verfahren erst die Immunität aufgehoben werden.
Allerdings weiss keiner wie sowas geht.
Kommentar ansehen
27.02.2016 12:07 Uhr von flipperoffline
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
der größte Teil unseres Justizwesens besteht mittlerweile daraus die Täter finanziell zu strafen.

Haftstrafen kosten den Staat mehr als sie einbringen.

..nun kommen hunderttausende Kriminelle hierher die kein Geld haben.......

zu was soll der ehrenwehrte Richter die denn verdonnern wenn sie jemanden Vergewaltigen oder Verprügel ?
Geld(Platz) um sie in den Knast zu stecken haben wir keins mehr.
Geld abnehmen als Strafe kann man ihnen nicht.

Also Freispruch, Bewährung oder 10 Sozialstunden die sie nicht antreten....

[ nachträglich editiert von flipperoffline ]
Kommentar ansehen
27.02.2016 13:13 Uhr von bogati
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Danke Merkel!!