27.02.16 10:28 Uhr
 2.070
 

Glöwen: Asylbewerber soll zwei Jungen sexuell missbraucht und genötigt haben

In Glöwen im Nordwesten von Brandenburg soll ein 16-jähriger Asylbewerber aus Afghanistan zwei einheimische Jungen im Alter von neun und elf Jahren sexuell missbraucht und genötigt haben. Ein Richter erließ zwar Haftbefehl gegen den Jugendlichen, setzte ihn unter Auflagen gleich wieder außer Vollzug.

Der 16-Jährige muss sich täglich bei der Polizei melden. "Außerdem verhängte das Gericht ein Kontaktverbot mit Jungen unter 15 Jahren", so Staatsanwalt Wilfried Lehmann. Dennoch legte der Staatsanwalt Beschwerde gegen die Entscheidung des Ermittlungsrichters ein.

Das Landgericht Neuruppin lehnte diese Beschwerde allerdings ab. Diese Entscheidung hat inzwischen die NPD und Neonazis auf den Plan gerufen, rund 75 von ihnen hielten in Glöwen eine Demonstration ab und skandierten gegen "Schein-Asylanten". 120 Personen demonstrierten dagegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte / Schlagzeilen
Schlagworte: Asylbewerber, zwei, Jungen, sexuell
Quelle: bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.02.2016 10:31 Uhr von Erik.Hey
 
+39 | -6
 
ANZEIGEN
Sehr gut ersichtlich was da abläuft.
Kommentar ansehen
27.02.2016 11:06 Uhr von Suffocatio
 
+57 | -6
 
ANZEIGEN
Die 120 Gegendemonstranten waren wohl kinderlose Gehirnakrobaten. Diese Leute gehören allesamt eingesperrt.
Kommentar ansehen
27.02.2016 11:14 Uhr von dagi
 
+23 | -5
 
ANZEIGEN
was der täter wohl dem richter versprochen hat wenn er nicht in den knast muß, und das landgericht findes das auch noch richtig , wo leben wir den ??? bei den hottentotten ??
Kommentar ansehen
27.02.2016 11:17 Uhr von Putinon
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
ist das nicht haram, also nicht wegen des alters, sondern weil es eine homosexuelle handlung war?

[ nachträglich editiert von Putinon ]
Kommentar ansehen
27.02.2016 11:31 Uhr von writinggaile
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn "deutsche Asylbewerber" gleiches jemals bei den Islamis durchführen sollten, brauchten sie weder Mufti, noch Staatsanwalt, noch Scharfrichter.

Der Deliquent käme dennoch niemals wieder nach Hause!

Es ist unglaublich, was sich heute deutsche Richter erlauben - auch denen sollten Grenzen gesetzt werden und zwar bei ihren Umtrieben!

[ nachträglich editiert von writinggaile ]
Kommentar ansehen
27.02.2016 11:37 Uhr von heavybyte
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Deutschland hat nicht nur eine inkompetente Regierung, sondern auch eine völlig versagende Justiz.
Letztere kann aber leider Gottes nicht abgewählt werden.
Kommentar ansehen
27.02.2016 11:39 Uhr von atze.friedrich
 
+26 | -4
 
ANZEIGEN
Kranke Welt- Da werden in unserem Staat kriminelle Scheinasylanten, in diesem Fall gar ein afghanischer Kinderschänder, geschützt.
Und wenn rechte Gruppierungen oder gar die NPD dies aufgreifen wird nicht gegen den Kindesmissbrauch demonstriert, sondern gegen die NPD.
Wenn der Täter gerecht bestraft würde, hätte die NPD auch keinen Grund (Argument) diesen Fall auszuschlachten.
Kommentar ansehen
27.02.2016 11:41 Uhr von Ragner
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Solange es solche Richter in diesem Land gibt, solange können wir hier nichts erwarten. Das ist doch alles ein schlechter Witz. In anderen Bundesländern werden Verbrecher wegen "Überlastung der Justiz" freigelassen... das ist alles unfassbar.
Kommentar ansehen
27.02.2016 11:45 Uhr von blaupunkt123
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Die 120 "Linken" die dagegen sind, sind also für mehr Gewalt und Vergewaltigungen?

Naja passt zu deren Meinungen. Egal was ihre tollen Ziehasylanten treiben, sie werden bemuttert und lieb zugeredet.

Aber wehe ein Deutscher begeht eine Straftat. Diesen würden sie am liebsten hängen.

Krankes Deutschland.
Kommentar ansehen
27.02.2016 11:46 Uhr von Skarsnik
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Und immer wieder fällt das wort "Afghanistan".
Dort scheint pädophilie noch normal zu sein, und auch sonst scheint man mehr auf seine ´familienehre´ als auf recht und gesetz zu achten.
Von den 130.000 verschwundenen migranten stammen viele aus? Genau, afghanistan.
Die jungs in Kiel, die junge mädchen belästigt haben? Afghanistan.
Nur die intensivtäter aus dem maghreb toppen das noch, und in einzelnen regionen die libanesen, zB in Marxloh, wo sie ja auch 80% der einwohner stellen.

Aber die politik hält eisern an der geschichte von den friedlichichen flüchtlingen fest. Für die gibt es keine illegale migranten und auch keine steigerung der kriminalität durch die migranten, was ja klar ist wenn man die kriminellen einfach laufen lässt, wie in Köln. Für die ist der braune mob der schuldige, der sich weigert für die armen leute brav und stil schweigende alles zu tun und sich kaputt zu arbeiten. Wartet mal auf die nächsten tarifrunden (nullrunde wegen füchtlingsbelastung) und steuererhöhungen (getarnt als sonderabgabe, oder über die EU-hintertür eingeführt wie zb beim benzin)
Kommentar ansehen
27.02.2016 11:48 Uhr von peterpan1970
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
going home ...das sofort und zu Fuß
Kommentar ansehen
27.02.2016 11:56 Uhr von JustMe27
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
Atze hats erfasst. Niemand demonstriert für Kindermißbrauch, so gerne das hier einige auch offenbar hätten (hmmm, lässt tief blicken). Sondern gegen Rechte, die das instrumentalisieren. Aber soweit denken unsere üblichen Verdächtigen natürlich nicht. Dass der Drecksbengel abgeschoben gehört, steht nicht mal zur Debatte.
Kommentar ansehen
27.02.2016 12:07 Uhr von Alter Sack
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
Wäre eins davon mein Kind, dann wäre dieser Penner einer von den illegalen Einwanderern der spulos verschwindet!
Kommentar ansehen
27.02.2016 12:38 Uhr von crisis-induced
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
JustMe hat es erfasst . Besorgte Bürger die Angst um das Wohl ihrer Kinder haben sind natürlich Rechte die von den Straßenschlägern der Antifa und ihren Unterstützern gejagt, diskriminiert und zusammengeschlagen werden müssen. Aber kein Wunder bei den gesteuerten Hass-Kampagnen der Regierung gegen Kritiker. So wird das Land ein Paradies für Radikale und mit Steuergeld finanzierte islamisierte Einwanderer. Die Zukunft sieht rosig aus.
Kommentar ansehen
27.02.2016 12:42 Uhr von Fisch25
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Dieses Dreckspack darf sich rausnehmen was es will. Es wird nur dududu gemacht und fertig.

Was steht bei denen in Muckelland für ne Strafe auf sowas?? Könnte man hier doch auch einführen.

Dieses Pack weiss ganz genau das hier nichts oder nur wenig passiert, die wissen genau das Deutschland sich für die Nazivergangenheit schämt.

GOTTVERDAMMT das ist vorbei!!!!!, die jetzige Generation und die davor muss sich für GARNICHTS schämen. Es wird uns aber immer wieder von den Medien eingetrichtert das wir alle Nazis sind, es kotzt mich so an.

Würden wir in ihrem Land Kinder, Frauen anfassen, vergewaltigen usw. würde der Täter als Cheeseburger enden. Gesteinigt, die Haut abgezogen und vieles mehr.

Verdammtes Gutmenschenvolk wacht auf, es ist auch euer Land was Merkel und Co auf dem Gewissen haben.

Verfluchte Schweinebande!!!!

Und jetzt her mit den Minusen, wenn Ihr Minus drückt, habt ihr keine eigene Meinung, kein Rückgrat, keine Vaterlandsliebe und labert dem Bundesferkel nach dem Mund.

Diese Flüchtlinge gehören nicht in unser Land, sie haben garkeine Lust sich zu integrieren.

Wer vor Krieg und Terror flüchtet und Hilfe und Frieden sucht ist herzlich willkommen aber dieses Dreckspack was nur scheisse baut, klaut, pöbelt und vergewaltigt, gehört vor die Tür gestellt.
Und wenn ich schon höre, die Wirtschaft steht hinter dem Ferkel und ihrer Flüchtlingspolitik, ich könnte kotzen. Scheiss Lobbyh**e. Diese "Frau" gehört auf den Stuhl und ihr ganzes Gefolge inkl Anhänger auch.

Die führt sich auf, wie der Trottel, den man mal Führer nannte.

[ nachträglich editiert von Fisch25 ]
Kommentar ansehen
27.02.2016 13:11 Uhr von bogati
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Danke Merkel!
Kommentar ansehen
27.02.2016 13:17 Uhr von Alter Sack
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Und da geben mir noch 2 Leute ein Minus. Ihr habt echt nen Schatten unterm Ponny!
Kommentar ansehen
27.02.2016 13:32 Uhr von jupiter12
 
+0 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.02.2016 13:37 Uhr von Borgir
 
+1 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.02.2016 13:40 Uhr von Einzellfall
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
ich vermisse den Betroffenheitsbekundung von Polat...sonst schreibt er doch auch, daß Kindesmißbrauch "schrecklich und grausam" ist? Liegt wohl nicht etwa an der Nationalität des Täters...?
Kommentar ansehen
27.02.2016 13:43 Uhr von Widder02
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
justiz in deutschland, ich könnte kotzen,
das ist ja schon verrat an die eigene bevölkerung

[ nachträglich editiert von Widder02 ]
Kommentar ansehen
27.02.2016 14:09 Uhr von Pavlov
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Es bringt nichts, sich künstlich über etwas aufzuregen, zu dem man keinen Zugang hat.

Weder ist bekannt, was der Junge gemacht hat, das kann von "unsittlich berühren" bis "sexuelle Misshandlungen" gehen und lässt somit zu viele Fragen offen. Ebenso ist unbekannt, was dem Richter für Informationen vorlagen und wieso er sich so entschieden hat.

Aber der Bauarbeiter von nebenan kennt das Deutsche Strafrecht natürlich besser.

Und zu guter Letzt ist die Quelle BILD. Übertreibung, Stimmungsmache und Populismus, um die klassischen Empörer an sich zu ziehen.

Wenn hier niemand wirklich seriöse Informationen liefern kann, ist die Aufregung sinnlos.
Kommentar ansehen
27.02.2016 14:54 Uhr von Luxemburg
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
@ Vollmer1961 , was bist du den für ein komischer Vogel, hast du kein Benhmen oder zeigst du nur auf wie ein Pegida Anhänger sich der Welt präsentiert
Kommentar ansehen
27.02.2016 14:59 Uhr von T1berius
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Putinon
In so manch anderer Kultur wird Sexualität nicht in Hetero- und Homosexualität unterschieden es ist mehr ein Ficker und Gefickter, wohingegen ficken männlich und gefickt werden weiblich ist. Ein Mann der sich ficken (weiblich) lässt ist eine Perversion. Oder mit anderen Worten: Schwul ist nur der, der hinhält.
Kommentar ansehen
27.02.2016 15:22 Uhr von Suffocatio
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Borgir
Die NPD demonstrierte gegen Scheinasylanten, womit sie bei 70% der Leute recht hat, und demonstrierte garantiert auch gegen den Kindesmissbrauch.
Und die Gegendemonstranten sind so Leute, die das Gegenteil behaupten wo doch jeder von denen wissen sollte, dass es so ist.
Aber nein, das passt nicht in ihre verkorkste Merkelpolitik und anstelle sich auf die Seite der eigenen Bürger zu stellen wird versucht wieder das Ganze so in ihr "linkes" Licht zu rücken.
Es ist schon erbärmlich wenn Kinder missbraucht werden und man so tut als ob alle Rechtsradikalen es auf alle Asylanten abgesehen hätten obwohl das garnicht stimmt und die Leute eigentlich nur etwas gegen kriminelle Typen und Schmarotzer haben.
Und das Beste ist ja, dass die Gutmenschen immer sich angesprochen fühlen und meinen man wolle ihren Schützlingen was. Damit bestätigen sie das die anderen recht haben und merken nicht wie dumm sie eigentlich sind.

Aber du hast recht, die NPD hätte es besser sein gelassen und ausschließlich gegen den Richter und den Täter demonstriert.
Dann hätten die Gutmenschen auch KEINEN Grund gehabt auf die Straße zu gehen!!!

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?