26.02.16 18:45 Uhr
 541
 

WDR sollen 60,7 Millionen Euro gestrichen werden: Sender rechnete sich arm

Der Westdeutsche Rundfunk (WDR) steht vor einem Skandal, denn er hat sich laut der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs (KEF) arm gerechnet.

Der WDR gab finanzielle Mittel an, die er für Bauarbeiten ausgeben wollte, doch das tat der öffentlich-rechtliche Sender nie, so dass er sich arm rechnete.

Die KEF will dem Sender deshalb 60,7 Millionen Euro aus den Gebühreneinnahmen streichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Euro, Sender, WDR
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Burt Reynolds lehnte Rollen wie "James Bond" oder "Han Solo" ab
Donald Trumps Wahlslogan 2020 ist derselbe wie in Horrorfilm "The Purge 3"