26.02.16 18:37 Uhr
 5.525
 

Weltraumforscher besorgt: Ist da etwa ein Komet auf Kollisionskurs zur Erde?

Zu Neujahr wurden über Neuseeland Meteore gesichtet. Das ist nichts Ungewöhnliches, dennoch sind die Astronomen besorgt, denn man weiß nicht woher die "Volantiden", wie man die Meteore benannt hat, herkamen. Man vermutet einen großen Mutter-Kometen dessen Flugbahn der Erde gefährlich werden könnte.

Normalerweise sind alle beobachtbaren, nahen Himmelsobjekte den Weltraumbehörden wie der NASA bekannt. Die Volantiden wurden von einem speziellen Kamera-Netzwerk aufgezeichnet, das dem Zweck dient, gefährliche Himmelsobjekte zu erfassen.

Astronom Peter Jenniskens sagte, dass die Aufzeichnung der Meteore eine frühe Warnung sei. Gefahr bestehe derzeit noch nicht, denn die Volantiden könnten der Erde erst bei künftigen Umläufen gefährlich werden. Dank der Warnung wird man in diesem Orbit nun nach gefährlichen Kometen Ausschau halten.


WebReporter: Trusty77
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erde, Kollision, Komet
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Sich als Batman verkleiden steigert die Produktivität
Forscher: Rothaarige Menschen haben genetische Superkräfte
Aktenfund: Adolf Hitler wollte nicht in spätere NSDAP eintreten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2016 19:37 Uhr von kuno14
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
na dann helm auf.
Kommentar ansehen
26.02.2016 19:58 Uhr von -666-
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Merkels Ruf reicht bis in ferne Welten...
Kommentar ansehen
26.02.2016 20:16 Uhr von Imogmi
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
@ Boris
wenn man deine Kommentare liest muss man sich die Frage stellen ob das Spielen mit ner kleinen Schaufel und div. Figuren nicht die bessere Alternative für dich wäre als zu schreiben.
Kommentar ansehen
26.02.2016 21:09 Uhr von IRONnick
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Früher oder später wird es auf jeden Fall mal knallen, der nächste Killer ist eigentlich schon überfällig.
Im Schnitt kommt alle 230 Mio Jahre ein Brocken runter, der langjährige, globale Folgen verursacht.
Die Menschheit wäre gut beraten, autrakte Weltraum- und/oder Mondstädte zu bauen, um danach die Erde wieder zu bevölkern.
Kommentar ansehen
26.02.2016 21:41 Uhr von Schmerzfrei
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ein wenig Plan scheint der aber doch zu haben.
http://www.seti.org/...
Kommentar ansehen
26.02.2016 22:46 Uhr von Der-Alex
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ja was denn nun, Komet oder Meteorit - Asteroid
???
Kommentar ansehen
27.02.2016 00:36 Uhr von Prachtmops
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Mir egal was da kommt, Hauptsache es ist dann endlich vorbei.
In so einer verlogenen und beschissenen Welt mag ich net mehr leben.
Kommentar ansehen
03.03.2016 13:50 Uhr von Hawking3.0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch Russen sorgen sich um Asteroideneinschlag

Russische Wissenschaftler haben die Idee vorgetragen, Atom- waffenraketen einzusetzen, um die Erde vor Asteroiden zu schützen, die uns theoretisch täglich treffen könnten.

http://terra-mystica.jimdo.com/...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?