26.02.16 17:43 Uhr
 133
 

Fall Tayler: Laut CDU sollen Sozialstaatsrat und Bezirksamtsleiterin zurücktreten

Im Dezember war der ein Jahr alte Tayler aus Hamburg dermaßen geschüttelt worden, dass er starb. Gegen die Mutter und den Freund wird seitdem ermittelt.

Nach dem die Jugendhilfeinspektion den Fall untersuchte, kam heraus, dass es schwere Versäumnisse beim Jugendamt und beim privaten Träger Rauhes Haus gab.

Die CDU-Opposition in Hamburg verlangt deswegen, dass Sozialstaatsrat Jan Pörksen und Bezirksamtsleiterin Liane Melzer (beide SPD) zurücktreten. "Das Prinzip persönlicher politischer Verantwortung muss in Hamburg wieder Geltung haben", sagte CDU-Fraktionschef André Trepoll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Fall, Laut
Quelle: arcor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Stasi-Vorwürfe: Rücktritt des Berliner Baustaatssekretärs Andrej Holm
Rechte im EU-Parlament sperrt nicht-genehme Medien vom Fraktionskongress aus
CDU-Politiker Wolfgang Bosbach nennt Erika Steinbach "aufrechte Demokratin"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Missbrauch Minderjähriger:Weltweite Fahndung nach Olympiastar Peter Seisenbacher
Fans emoört: "3 Doors Down" spielen bei Donald Trumps Amtseinführung
Kirgisien: Flugzeugabsturz - mindestens 35 Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?