26.02.16 16:32 Uhr
 939
 

Windows 10 Startmenü für Hololens: Icons auf der Couch statt auf dem Desktop

In einem geleakten Schulungsvideo zeigt Microsoft erstmalig ein für das Mixed-Reality-Headset "Hololens" optimiertes Windows 10 Startmenü im Detail. Das an VR angepasste Menü wird mit der "actiongram-App" realisiert

Der Hololens-User kann die Symbole nun auch per Fingerzeig aus dem "actiongram" ziehen und im umgebenden Raum platzieren. So lässt sich ein Icon beispielsweise auf eine im Raum befindliche Couch ablegen.

Microsoft will bald erste Hololens-Entwicklerkits anbieten. Mit 3000 Dollar kein billiger Spaß, allerdings ist das Gerät ein vollwertiger Rechner der reale und virtuelle Welt verschmelzen kann. Consumer-Versionen werden frühestens 2017 erwartet, sie sollen dann aber deutlich günstiger zu haben sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Trusty77
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Windows, Desktop, Windows 10, Couch, Startmenü, Icons
Quelle: chip.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chip: So sichert man sich auch nach dem 29. Juli das Updaterecht auf Windows 10
Windows 10: Ein Abo-Modell kommt
Windows 10: Epic Games-Chef macht sich wegen Monopols für Microsoft Sorgen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2016 19:29 Uhr von Schmerzfrei
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Und wenn die Couch voll ist, wo soll ich mich dann hinsetzen?
Kommentar ansehen
26.02.2016 20:05 Uhr von keineahnung13
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Irgendwie cool, aber ob das mal Alltagstauglich wird ist die andere Frage. Gefällt mir jedenfalls echt gut.
Kommentar ansehen
26.02.2016 20:33 Uhr von Gscheit
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ja das Ding könnte spaßig sein, würde aber nicht mehr zahlen als wie für einen guten Monitor (~1000 €). Außerdem muss es möglich sein die Hände bzw die Finger so genau zu erfassen, dass man damit eine virtuelle Tastatur bedienen kann. Auch meine ich mich erinnern zu können, dass man 1080p Auflösung hat. Bin an 1080p gewohnt und wenn ein 1080p Monitor im Raum dargestellt werden soll braucht man min 4k Auflösung. Hoffe die verbessern das noch. 2017 oder 2018 sollte 4k kein Problem mehr sein.
Kommentar ansehen
27.02.2016 04:47 Uhr von mort76
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Schmerzfrei,
man kann auf der Couch sicher auch den Papierkorb ablegen- wer sich dann dort hinsetzt, wird gelöscht.
Kommentar ansehen
29.02.2016 07:53 Uhr von KaiserackerSK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin echt gespannt wie das Ding aussehen wird und was es zu leisten im Stande ist. Smartphones können ja schon recht viel, aber das Gewicht möchte ich mir nicht an den Kopf klatschen. Auch dürfte die Grafikpower weiter höher ausfallen die von der Hololens gebraucht wird um virtuelle 3D-Ansichten in den Raum projetzieren zu können. Das wird eine Kopfheizung, wenn sie denn wirklich ein eigenständiges Gerät werden soll und nicht von der Grafikkarte eines Rechners abhängig ist.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chip: So sichert man sich auch nach dem 29. Juli das Updaterecht auf Windows 10
Windows 10: Ein Abo-Modell kommt
Windows 10: Epic Games-Chef macht sich wegen Monopols für Microsoft Sorgen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?