26.02.16 16:12 Uhr
 326
 

Früher Friseur in Griechenland: Iraker soll Sozialbetrug begangen haben

Ein 41-jähriger Iraker ist vor dem Landesgericht in Klagenfurt wegen Sozialbetrug angeklagt worden. Der Asylsuchende soll vor seiner Einreise nach Österreich in Griechenland sieben Jahre lang einen Friseursalon betrieben haben.

In Österreich selber hatte er die Mindestsicherung in Höhe von 1689 Euro für sich und seine Familie erhalten. Der Mann soll in Ausnahmefällen auch nach Griechenland zurück geflogen sein, um die Geschäfte "am Laufen zu halten", spekulieren Medien.

Das Gericht hat bislang noch kein Urteil fällen können, da ein wichtiger Zeuge noch verhört werden muss. Bis 2012 hat der 41-Jährige in Griechenland gelebt, nachdem er im Jahr 2005 aus dem Irak geflohen ist.


WebReporter: Supi200
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Griechenland, Friseur, Iraker
Quelle: krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pazifikinsel Ambae von Vulkanausbruch bedroht
Wien: Sechs Flüchtlinge auf zehn Quadratmetern - Syrische Vermieter vor Gericht
Prozess gegen Herne-Doppelmörder: Opfermutter macht Mutter von Täter Vorwürfe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2016 16:18 Uhr von architeutes
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Fingerabdrücke nehmen und verbannen , in ganz Europa , soll er sich was anderes suchen , fertig.
Kommentar ansehen
26.02.2016 16:20 Uhr von Der_Riechel
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch die Regel unter Asylbewerbern. Leider.

http://www.focus.de/...
Kommentar ansehen
26.02.2016 16:31 Uhr von slick180
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.02.2016 16:38 Uhr von Der_Riechel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na Bravo, und die Deutschen gucken in die Röhre, weil sie sich die teure Behandlung nicht leisten können.
Kommentar ansehen
26.02.2016 16:40 Uhr von Der_Riechel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und mit neuen Zähnen geht es dann mit dem Taxi zum kostenlosen Puffbesuch.

http://www.focus.de/...
Kommentar ansehen
26.02.2016 16:42 Uhr von Der_Riechel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das Taxi können sie ganz bequem mit der kostenlosen Handykarte rufen.

http://www.huffingtonpost.de/...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Justin Bieber parkt seinen Mercedes auf Behindertenparkplatz
US-Politiker muss 21 Monate in Haft: Minderjähriger Sex-SMS geschickt
FDP möchte im neuen Bundestag nicht neben der AfD sitzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?