26.02.16 16:06 Uhr
 3.103
 

Ariel Winter: Körbchengröße H wirkte sich psychisch und physisch negativ aus

Die größeren Brüste von Schauspielerin Ariel Winter haben sich in der Vergangenheit nicht nur physisch negativ ausgewirkt. Für eine Brustverkleinerung hatte sich die 18-Jährige entschieden, weil sie auch psychisch unter ihren großen Brüsten litt.

"Ich fühlte mich unwohl und war unglücklich. Ich habe mich zu der Operation entschlossen, weil ich das so wollte und nicht aus dem Grund, was die anderen darüber dachten. Danach habe ich mich automatisch besser und glücklicher gefühlt", so die 18-Jährige über die Internetseite "Motte".

Ihre Brüste ließ sich der "Modern Family"-Star schon 2015 verkleinern. Früher hatte sie Körbchengröße H. Ein Geheimnis hatte hatte sie um die Operation nie gemacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Winter, Körbchengröße, negativ, psychisch, Ariel Winter
Quelle: loomee-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2016 19:37 Uhr von Xamb
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ich hätte an ihrer Stelle Ausgleichsgewichte in einen Rucksack getragen
Kommentar ansehen
26.02.2016 19:43 Uhr von Crushial
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Legger Tittsche! Da bekomme ich richtig Lust, wieder massenweise Tittennews einzuliefern! :)
Kommentar ansehen
26.02.2016 20:56 Uhr von Domenicus
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Tja, schauspielern kann sie nicht, besonders hübsch ist sie nicht, hat immer Probleme mit dem Gewicht....
So leid es mir tut, aber die Möpse wären für die Zukunft doch nicht soo schlecht gewesen.
Wenn Modern Family fertig ist, ist es ihre Kariere auch.

[ nachträglich editiert von Domenicus ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?