26.02.16 15:43 Uhr
 138
 

Sylt/Bahnchaos: Autozug-Anbieter RDC will im Frühjahr einsteigen

In einem Interview hat sich der Geschäftsführer des US-Bahnunternehmens Railroad Development Corporation, kurz RDC, Carsten Carstensen, über den Einstieg des Unternehmens ins Bahnchaos um die Autozug-Strecke Westerland - Niebüll geäußert.

"Wir warten zur Zeit darauf, dass unsere Wagen genehmigt werden. Die nötigen Formulare liegen dem Eisenbahnbundesamt dazu vor. Wenn die Zulassung für die Wagen erteilt ist, können wir den Probebetrieb aufnehmen und bekannt geben, wann wir unseren Regelbetrieb aufnehmen", so Carstensen.

Starten will das Unternehmen im Frühjahr dieses Jahres. Derzeit führt RDC Gespräche mit der Bahn in Kiel, um das Chaos zu lösen, das derzeit auf der Strecke herrscht. Allerdings sei vorhersehbar, so Carstens, dass es zu weiteren Rangierkonflikten kommen würde. Wie dies gelöst würde sei unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Anbieter, Sylt, Frühjahr, Autozug
Quelle: shz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Frauen mit einem türkischen Namen werden bei Bewerbungen diskriminiert
Flüchtlinge beleben den Wohnungsmarkt: Mietpreise in großen Städten explodieren
Türkei nicht mehr kreditwürdig: Moody´s senkt Rating der Türken auf Ramschniveau

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2016 15:43 Uhr von Borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Unfassbar. Das wird das komplette Chaos, die Pendlerzüge werden sowohl in Niebüll als auch in Westerland nicht mehr aus dem Bahnhof kommen, weil die die Autozüge unendlich viele Rangierfahrten durchführen müssen. Dazu noch das Sylt-Shuttle-Plus, ein Geisterzug ohne Fahrgäste, der ab März auch noch mehr Fahrten bekommen wird. Für eine Vielzahl der Pendler uninteressant, da er nicht in Klanxbüll hält.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Musikjournalist und Ex Bassist der "Ärzte" Hagen Liebing verstorben
Syrien/Russland: Russland weist Vorwürfe der Kriegsverbrechen zurück
"Schnüffelstaat": Volksabstimmung über Geheimdienst-Überwachung in der Schweiz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?