26.02.16 15:16 Uhr
 182
 

Philadelphia: In öffentlichem Bus spritzt sich Mann Heroin

In der amerikanischen Stadt Philadelphia hat sich ein Fahrgast am Tag und inmitten der anderen Passagiere Heroin gespritzt.

Der Mann schlief kurz daraufhin ein und fiel in den Gang, woraufhin die anderen Fahrgäste die Polizei alarmierten.

Hätten die Passanten nicht reagiert, wäre der Junkie wohl an einer Überdosis gestorben. Im Krankenhaus konnte der 25-Jährige jedoch behandelt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Krankenhaus, Bus, Heroin, Öffentlichkeit, Überdosis, Philadelphia
Quelle: stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rekordfund: Philippinischer Fischer entdeckt Perle mit Gewicht von 34 Kilogramm
USA: Gehörloser Autofahrer von Polizist erschossen
Edinburgh: Pinguin aus Schottland zum norwegischen Brigadegeneral befördert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2016 15:57 Uhr von PrinzAufLinse
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Tja. manchmal schafft man es eben nicht mehr bis zum Bahnhof...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab September wieder neue Flüchtlinge
Studie: AfD sammelt immer mehr Rechte und Rechtsextreme in ihren Reihen
Olympiasieger Fabian Hambüchen: Harte Kritik am IOC und Präsident Thomas Bach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?