26.02.16 14:51 Uhr
 436
 

Schweizer sind empört über Ricola: "In Deutschland halb so teuer"

Das in der Schweiz erfundene Bonbon Ricola ist sehr beliebt, weshalb die Schweizer nun ziemlich empört über die Preispolitik des Unternehmens sind.

In Deutschland kostet Ricola nämlich nur die Hälfte wie in der Schweiz.

Eine Ricola-Sprecherin erklärt den Preisunterschied mit dem Wechselkurs des Franken: "Aufgrund des Wertezerfalls des Euros zum Franken werden die Produkte im Ausland billiger."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Schweizer, teuer
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2016 15:11 Uhr von kuno14
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"Aufgrund des Wertezerfalls des Euros zum Franken werden die Produkte im Ausland billiger." na dann ran an die rolex......
wenn die schweizer sonst keine probleme haben...........
Kommentar ansehen
26.02.2016 16:09 Uhr von jschling
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
wusste gar nicht, dass die Schweizer das Bonbon erfunden haben
Kommentar ansehen
27.02.2016 20:15 Uhr von Hanna_1985
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, bei doppeltem Lohn sind Produkte doppelt so teuer... Wie das bloss kommt?!
Kommentar ansehen
27.02.2016 20:44 Uhr von hw-ba
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Packung kann meinetwegen 50€ kosten. Ich verzichte auf Produkte, in denen ASPARTAM als Zutat vorhanden ist.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?