26.02.16 13:36 Uhr
 383
 

Oldham: Eltern sangen ihre Tochter mithilfe von "Frozen" aus dem Koma

Die vierjährige Millie Moran ist schwer krank und leidet an Spina Bifida, einer angeborenen Fehlbildung. Das Mädchen musste sich deshalb schon 27 Operationen unterziehen.

An Heiligabend 2014 dann der Schock. Millie musste wegen einer Infektion ins Krankenhaus. Ihre Lungen kollabierten und sie fiel ins Koma.

Die Ärzte hatten wenig Hoffnung, dass sich der Zustand bessern würde. Doch die Eltern gaben nicht auf und sangen ihr am Krankenbett die Lieder aus dem Disneyfilm "Die Eiskönigin". Nach einem Monat passiert das Unglaubliche. Das Kind erwachte und konnte dann aus dem Krankenhaus entlassen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Der_Linke
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Film, Eltern, Krankenhaus, Koma, Wirbelsäule, Die Eiskönigin
Quelle: rtlnext.rtl.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.02.2016 13:36 Uhr von Der_Linke
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
Also derzeit häufen sich aber die Wunder in der Medizin. Während die Ärzte nie Hoffnung geben, passiert dann wieder ein Wunder und der Patient genest vollständig. Kurios
Kommentar ansehen
26.02.2016 13:39 Uhr von Sijamboi
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
News aus 2014? Was soll der Piss?